Top

Auto auf den Winter vorbereiten

20. September 2012 | robins

Winterreifen Winterreifen Auch wenn derzeit noch keiner so richtig an die kalte Jahreszeit denken möchte, steht aber jetzt schon fest, dass sie kommen wird. Einzug erhalten dann Minustemperaturen und Schnee. Beides Dinge, die dem Auto und dessen Fahrer zu schaffen machen können. Daher ist es wichtig, dass man frühzeitig damit beginnt, sein Fahrzeug auf den Winter vorzubereiten. Wenn man ein paar wichtige Grundregeln beachtet, kommt man aber sicher durch die kalten Monate.

Als erstes wären da die Bremsen, die man checken lassen soll. Einseitig wirkende Bremsen sind ein Sicherheitsrisiko. Die Folge ist eine Rutschpartie, die im Straßengraben enden kann. Auch die Beleuchtung sollte man überprüfen. Wenn es früh dunkel wird und die Sonne schneller tief steht, ist das Licht sehr wichtig. Aus diesem Grund rufen der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) vorm Winter zum Licht-Test auf. Wichtig ist auch das Überprüfen der Betriebsflüssigkeiten, so sollte der Frostschutz in der Kühlflüssigkeit mindestens minus 25 Grad vertragen. Die meisten Reiniger halten Wasser bis minus 15 Grad flüssig. Auch Gummiteile sollte man nicht vergessen, denn zieht der Scheibenwischer Schlieren, könnten die Blätter zu alt sein und gehören ausgewechselt. Günstige Scheibenwischer kann man zum Beispiel bei Lidl finden.

Ebenfalls wichtig ist das Thema Reifen. Wenn man hier nicht richtig ausgestattet ist, gefährdet man nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das der anderen Verkehrsteilnehmer. Zudem machen viele Versicherungen das Aufziehen solcher Reifen mittlerweile zur Pflicht. Wer dann noch seine Batterie checken lässt, ist eigentlich bestens vorbereitet.

Weitere Tipps zur Autopflege finden Sie übrigens auf Autopflegehelden.de

Kommentare

Kommentieren Sie “Auto auf den Winter vorbereiten”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom