Top

Der Audi A1 mit den roten Augen

31. Mai 2011 | robins

Audi A1 Clubsport Quattro Audi A1 Clubsport Quattro Kleinwagen müssen nicht immer langsam sein – das beweist Audi eindrucksvoll auf dem diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee. Das Einzelstück

mit über 500 PS hört auf den Namen „Audi A1 Clubsport Quattro“. Charakteristisches Merkmal: Rote Augen, und die kommen nicht vom Blitzlicht..

Kleinwagen oder Supersportwagen?

In 3,7 Sekunden auf Tempo 100, die 200 km/h-Marke ist bereits nach 10,9 Sekunden erreicht. Das könnte so manchem Porsche-Fahrer Falten ins Gesicht bringen. Die außergewöhnlich guten Fahrleistungen hat der Audi nicht nur dem geringen Leergewicht von 1390 kg zu verdanken, sein 2.5L Motor mit 503 PS und 660nm sorgt für ordentlich Vortrieb.

Die Optik ist Geschmackssache

Aggressive Front, großer Kühlergrill,  blutunterlaufene Augen und ein Dachflügel, den man nicht all zu schnell übersieht. Einen Auspuff am Heck sucht man übrigens vergebens, dieser ist wie bei Tourenwagen üblich an der Seite angebracht. Unseren Geschmack trifft es nicht so ganz, etwas dezenter hätte es auch getan. Das macht aber nichts, denn eine Serienproduktion dieses Modells ist ohnehin nicht geplant. Einige Design-Elemente sollen sich aber in Zukunft im Zubehör-Katalog wiederfinden lassen.


Kommentare

Kommentieren Sie “Der Audi A1 mit den roten Augen”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom