Top

Volvo ruft 337 Fahrzeuge zurück

15. Dezember 2010 | Jörgen

Der neue Schwede S60R Der neue Schwede S60R Volvo ruft 337 Autos der Reihen S40, S60, V50 und XC60 zurück. Der Grund ist ein fehlender Stopper am elektrisch verstellbaren Beifahrersitz, wodurch der Beifahrer bei einem Unfall zu nah am Airbag sitzen könnte.

Der Rückruf von Volvogilt in Deutschland für 337 Fahrzeuge der Baureihen S40, S60 und V50 der Modelljahre 2009 bis 2011 sowie der XC60 der Modelljahre 2010 und 2011.

Dabei handelt es sich bei den betroffenen Modellen ausschließlich um Fahrzeuge mit elektrisch verstellbarem Beifahrersitz. Ein Stopper fehlt oder ist nicht richtig montiert und deshalb kann der Sitz zu weit nach vorne geschoben werden. Bei einem eventuellen Unfall säße der Beifahrer dann zu nah am Airbag.

Volvo informiert das KBA und die betroffenen Volvo-Halter werden angeschrieben.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Volvo ruft 337 Fahrzeuge zurück”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    15. Dezember 2010 um 16:12 Uhr

    Volvo ruft 337 Fahrzeuge zurück…

    Airbag.

    Volvo informiert das KBA und die betroffenen Volvo-Halter werden angeschrieben.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Volvo ruft 337 Fahrzeuge zurück”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom