Top

Geiger vertreibt Ford Flex

24. November 2010 | Jörgen

Der amerikanische SUV Ford Flex Der amerikanische SUV Ford Flex Die Firma Geiger übernimmt für den Ford Flex den Exklusiv-Vertrieb in Deutschland. Das Crossover-Modell ist ein Siebensitzer mit 5,13 Meter Länge und kantigem Design, das wie eine Mischung aus Van und Kombi aussieht.

Das Münchener Unternehmen Geiger holt den Flex mit einem 3,5 Liter großen EcoBoost-V6 nach Deutschland. Das Aggregat mit zwei Turboladern leistet zirka 360 PS mit einem Drehmoment von 474 Newtonmetern. Der große Ford soll Geiger zufolge mit 12,4 Liter je 100 Kilometer 20 Prozent weniger Treibstoff benötigen als sein Vorgänger. Geschaltet wird mit einer Sechsstufen-Automatik, die über Wippen am Lenkrad bedient wird.

Die von Geiger vertrieben SEL-Version hat seriell Allradantrieb, eine aktive Einparkhilfe, verstellbare Pedale, eine elektrische Heckklappe, eine Memory-Funktion für den Fahrersitz sowie beheizbare Außenspiegel. Auch zur Serienausstattung gehören ein Sony-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern, eine Leder-Vollausstattung und verchromte 20-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Ein elektrisches Schiebedach in der ersten Sitzreihe, zwei Glasdächer in der Mitte und ein großes Panorama-Glasdach hinten sorgen für ausreichend Licht von oben. Der Preis des dicken Ami-Ford liegt bei 48.900 Euro.


Kommentare

Ein Kommentar zu “Geiger vertreibt Ford Flex”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    25. November 2010 um 12:41 Uhr

    Geiger vertreibt Ford Flex…

    sorgen für ausreichend Licht von oben. Der Preis des dicken Ami-Ford liegt bei 48.900 Euro.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Geiger vertreibt Ford Flex”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom