Top

Formel 1: Webber triumphiert in Silverstone

13. Juli 2010 | robins

Mark Webber Mark Webber Red-Bull-Pilot Mark Webber hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen. Sebastian Vettel, der von der Pole ins Rennen ging, startete nach einem Plattfuß eine furiose Aufholjagd und fuhr bis auf Rang sieben vor.

Der Heppenheimer kollidierte nach dem Start mit McLaren-Pilot Lewis Hamilton und sah sich nach einem Reifenwechsel auf dem letzten Platz wieder. Doch dank seines fahrerischen Könnens fuhr der 23-Jährige noch bis auf Platz sieben vor.

Platz zwei ging an McLaren-Pilot Lewis Hamilton vor Nico Rosberg im MercedesGP, der zum zweiten Mal in dieser Saison aufs Podium fahren konnte. Vierter wurde Hamiltons Kollege, Weltmeister Jenson Button. Adrian Sutil im Force India wurde Achter vor Michael Schumacher (Mercedes) und Nico Hülkenberg (Williams).

Ex-Weltmeister Hamilton konnte nach zehn von 19 Rennen seine Gesamtführung mit 145 Punkten ausbauen. Es folgt Titelverteidiger, Landsmann und Teamkollege Jenson Button (133). Neuer Dritter ist nun Webber (128) vor Vettel (121).


Kommentare

Kommentieren Sie “Formel 1: Webber triumphiert in Silverstone”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom