Top

Vettel gewinnt GP Europa mit Start-Ziel-Sieg

29. Juni 2010 | robins

Sebastian Vettel im Red Bull Sebastian Vettel im Red Bull Sebastian Vettel meldet sich zurück. Der Red-Bull-Pilot hat den GP von Europa in Valencia vor den beiden McLaren-Fahrern Lewis Hamilton und Jenson Button gewonnen. In der WM-Wertung liegt der Deutsche nun auf Platz drei. Sein Teamkollege Mark Webber schied nach einem spektakulären Unfall aus.

Der Australier wurde in der neunten Runde bei einem Überholvorgang von Heikki Kovalainen ausgebremst und flog ab. Zum Glück blieb Webber trotz des spektakulären Crashs unverletzt.

Vettel zeigte sich nach dem Start-Ziel-Sieg erleichtert. „Es war leichter, als ich dachte“, so der Heppenheimer. „Schön, dass wir hier vorn sind, auf einer Strecke, wo wir das nicht erwartet haben.“

Auf die Plätze vier und fünf kamen Rubens Barrichello im Williams und Robert Kubica im Renault. Dahinter fuhr Adrian Sutil auf Platz sechs ein. MercedesGP-Pilot Nico Rosberg wurde Zehnter und sein Teamkollege, Rekord-Weltmeister Michael Schumacher, konnte das Ziel nur als 15er erreichen. Virgin-Pilot Timo Glock kam auf Platz 18 ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Lewis Hamilton mit sechs Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Jenson Button. Mit nur zwölf Zählern Rückstand folgt Sebastian Vettel. Mark Webber ist nach seinem Ausfall von Platz drei auf den vierten Rang zurückgefallen.


Kommentare

Kommentieren Sie “Vettel gewinnt GP Europa mit Start-Ziel-Sieg”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom