Top

Dacia Duster – Viel SUV für wenig Geld

9. Juni 2010 | Jörgen

Das rumänische SUV Duster Das rumänische SUV Duster Diesmal testeten wir den Dacia Duster für Sie. Dafür bewegten wir uns ins Gelände, und nahmen dort das preiswerte rumänische SUV genauestens unter die Lupe.

Bei erster Betrachtung empfanden wir bei der Basis-Version, die wir testeten, die Karosserie als besonders schick. Auf den zweiten Blick fiel uns viel Plastik ins Auge, was sehr robust, aber nicht besonders ansprechend wirkt. Auch finden wir im Interieur beispielsweise am Steuer, auf dem Armaturenbrett und an den Türinnenseiten viel Hartplastik wieder.

Normale Features wie Zentralverriegelung, Seiten- oder Kopfairbags (nur zwei kleine normale Airbags), sogar ESP, automatische Scheibenheber sowie Radio noch Klimaanlage gibt es bei der Grundversion nicht. Jetzt wird man sich sagen, hier ist ja null Luxus vorhanden. Man darf aber nicht vergessen, dass der Duster mit 11.900 Euro ein ungeschlagener Preisbrecher im normalerweise kostenintensiven SUV-Segment ist. Zudem gibt es viele der erwähnten fehlenden Features für einen relativ geringen Aufpreis.

Im Fond finden wir viel Platz vor. Erwachsene haben hinten viel Platz und man hat genügend Knie- und Kopffreiheit. Der Gurt für den Mittelsitz, der in der Decke untergebracht ist nicht so praktisch. Zum Transport eignet sich der Dacia Duster besonders. Im Kofferraum kann man bis zu 475 Liter verstauen. Maximal gehen 1636 Liter in unsere getestete 4×2-Version wenn man die hintere Sitzfläche umklappt.

Wir testeten einen 1,6-Liter-Benziner mit 105 PS, der es in 11,5 Sekunden bis auf Tempo 100 schafft. Glaubt man Dacia, soll der Spritverbrauch bei durchschnittlichen 7,5 Liter liegen. Beim Geländetest viel uns bei Fahren ein gut abgestimmtes Fahrwerk auf, das gravierende Schlaglöcher mit Leichtigkeit wegbügelt. Wenn man mit dem Duster schnelle Ausweichbewegungen unternimmt, schwankt er schon etwas. Aber auf Schotter- und Geröllpiste ist er förmlich zuhause. Hier bewährt sich die mit 21 Zentimeter relativ große Bodenfreiheit.

Fazit:
Der Dacia Duster ist bestens geeignet für Personen, die viel Auto für wenig Geld suchen. Man merkt das SUV ist wirklich für das Gelände, aber auch für den Transport konzipiert. Aber heutzutage ein SUV ohne ESP anzubieten, finden wir nicht wirklich zeitgemäß.

Praxis im Dacia Duster

Motor/Antrieb: ***
+ Ruhiges Fahren, Beschleunigung ok, normaler Verbrauch

Komfort: **
+ wenig Features bei getesteten Grundversion
- viel Plastik innen und außen

Fahrverhalten: ****
+ präzises Lenken, gutes geländegängiges Fahrwerk
- leichtes Schwanken bei schnellen Manövern
Platz/Variabilität: *****
+ viel Platz im Fond, großer Kofferraum

Messwerte: ****
Topspeed: 164 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 11,5 Sekunden, Testverbrauch 8,8 Liter auf 100 km, 11.900 Euro

Daten ab Werk:
Motor: 1.6 16V 4×2 (Testvariante)
Otto-Reihenmotor, SOHC, OHC, Hubraum 1.598 ccm, Leistung 77 kW (105 PS) bei 5.750/ min, max. Drehmoment 148 Nm bei 3750/min
Kraftübertragung:
Frontantrieb, Fünfgang-Schaltgetriebe, Knüppelschaltung
Fahrwerk und Karosserie:
fünftüriges SUV
Abmessungen und Gewicht:
Länge/Breite/Höhe (mm) 4.315/ 1.822 / 1.625, Radstand 2.673 mm, Leergewicht 1.235 kg, Reifen 215/65 R 16
Verbrauch:
Auf 100 km ca. 7,5 Liter, Kraftstoff Super (Testvariante)


Kommentare

Kommentieren Sie “Dacia Duster – Viel SUV für wenig Geld”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom