Top

Formel 1: Webber holt nächsten Grand-Prix-Sieg

17. Mai 2010 | robins

Mark Webber schlägt erneut zu Mark Webber schlägt erneut zu Mark Webber hat nach dem Grand Prix von Spanien nun auch in Monaco gewonnen. Der australische Red-Bull-Fahrer siegte bei dem durch vier Safety-Car-Phasen unterbrochenen Rennen vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel. Platz drei erzielte Renault-Fahrer Robert Kubica. Mercedes-Pilot Michael Schumacher wurde von Platz sechs auf zwölf strafversetzt.

Damit belegten in Monaco drei Boliden mit Renault-Motoren die ersten drei Plätze. „Das ist der schönste Tag in meinem Leben bislang“, meinte Webber nach dem Rennen überglücklich. Und Vettel sagte zu seinem zweiten Platz: „Wir haben heute das Optimum herausgeholt.“ Platz vier erzielte Ferrari-Pilot Felipe Massa vor dem Briten Lewis Hamilton.

Massas Teamkollege zeigte eine starke Vorstellung im Fürstentum. Der Spanier startete als Letzter und fuhr bis auf Platz sechs vor. Für Aufregung sorgte in der letzten Runde Michael Schumacher, der in der letzten Kurve an Alonso vorbei zog. Die Rennkommission belegte das Überholmanöver mit 20 Sekunden Zeitstrafe. Dadurch fiel der Rekord-Weltmeister vom sechsten auf den zwölften Platz zurück.

Sein Teamkollege Nico Rosberg wurde am Ende Siebter vor Adrian Sutil, der im Force India mit Platz acht wieder eine gute Leistung in dieser Saison vollbrachte.

Nach sechs WM-Rennen führt Webber, der in Monaco für seinen zweiten Start-Ziel-Sieg in Folge sorgte, die Gesamtführung mit 78 Zählern vor dem punktgleichen Vettel an. Alonso (73) folgt auf Platz drei vor Jenson Button (70), der wegen einem Motorschaden frühzeitig ausfiel.

Das nächste WM-Rennen wird vom 28. bis 30. Mai in Istanbul ausgetragen.


Kommentare

Kommentieren Sie “Formel 1: Webber holt nächsten Grand-Prix-Sieg”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom