Top

Rallye: Rekord-Champion Loeb siegt am Bosporus

21. April 2010 | robins

Loeb deklassiert in der Türkei die Konkurrenz Loeb deklassiert in der Türkei die Konkurrenz Sébastien Loeb hat beim vierten Lauf zur Rallye-WM in der Türkei im Citroën C4 für seinen dritten Saisonsieg in Folge gesorgt. Der Franzose siegte nach 21 gewerteten Prüfungen mit einem klaren Vorsprung von 54,5 Sekunden vor seinem norwegischen Markenkollegen Petter Solberg im privaten C4.

Platz drei erzielte der finnische Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen im Ford Focus mit einem Rückstand von 1:43,4 Minuten den dritten Rang. „Das war eine sehr schwierige und harte Rallye“, sagte der amtierende Champion Loeb nach seinem Triumph am Bosporus zur dpa: „Ich bin sehr glücklich. Das ist wahrlich ein sehr schöner Sieg.“

Für Citroën-Pilot Loeb war es der 57. Gesamtsieg in seiner bisherigen Renn-Karriere. In der Fahrerwertung liegt der 36-jährige Titelverteidiger mit 93 Punkten unangefochten an der Spitze. Dahinter folgt Solberg mit 40 Zählern Rückstand.

den er auch mit 52 Punkten in der WM-Tabelle belegt.

Motorsport-Umsteiger Kimi Räikkönen fuhr bei seinem erst vierten offiziellen WM-Start im C4 des Citroën Junior-Teams zu Platz fünf (Rückstand: 6:44,3 Minuten). Das ist für den finnischen Formel-1-Weltmeister von 2007 sein bisher bestes Rallyeresultat.


Kommentare

Kommentieren Sie “Rallye: Rekord-Champion Loeb siegt am Bosporus”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom