Top

Mercedes-Concept Shooting Break in China

20. April 2010 | Jörgen

Das Konzept Shooting Break Das Konzept Shooting Break Mercedes will auf der auf der Auto China 2010 in Peking (25. April bis 2. Mai 2010) ein Konzept des Shooting Break präsentieren, der ein Auto zwischen Coupé und Kombi sein soll.

Technische Besonderheiten des Shooting Break sind Scheinwerfer in LED-Technologie, die wie vom Intelligent Light System bekannt, fünf Lichtfunktionen haben. Dazu zählen Landstraßenlicht, Autobahnlicht, erweitertes Nebellicht, aktives Kurvenlicht und Abbiegelicht. Kombiniert wurde diese Funktion mit dem adaptiven Fernlichtassistenten. Schon in diesem Jahr soll dieses neue System in Serie gehen. Ein weiteres erwähnenswertes Feature sind versenkte Türgriffe, die bei Berührung ausfahren.

Der Mercedes Shooting Break soll mit einem V6-Benziner mit verbesserter Direkteinspritzung angetrieben werden, der 3,5 Liter Hubraum mit 306 PS mit 370 Newtonmeter besitzt. Interessant sind bei dem strahlgeführten Direkteinspritzer die piezoelektrischen Einspritzventile der neuesten Generation, die Mehrfacheinspritzungen ermöglichen. Zudem sollen effizienter arbeitende Nebenaggregate und ein Start-Stopp-System Kraftstoff einsparen.

Der Shooting Break rollt auf 20-Zoll-Rädern in Sterlingsilber und Reifen im Format 255/30 ZR 20 vorn und 285/25 ZR 20 hinten. Für viel Licht sorgt ein großes Glasdach Im Interieur ist viel Holz und Leder verarbeitet. Ein Hingucker ist die große durchgehende Mittelkonsole sowie der Laderaum, die aus Eichenholzboden gefertigt wurden.


Kommentare

Kommentieren Sie “Mercedes-Concept Shooting Break in China”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom