Top

Kia Optima ab 2011 in Europa

7. April 2010 | Jörgen

Der neue Kia Optima Der neue Kia Optima Kia präsentiert auf der New York Auto Show vom 2. bis 11. April den neuen Optima. In Europa soll der Mittelklasse-Wagen den Magentis ablösen und ab dem Frühjahr 2011 auf den europäischen Markt kommen.

Das Design des neuen Optima wurde völlig überarbeitet. Äußerlich hat der Optima jetzt serienmäßig verchromte Doppelendrohre und Türgriffe, in den Außenspiegeln integrierte Blinker, Xenon-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten und 17- oder 18-Zoll-Felgen.

Im Innenraum setzt der neue Kia luxuriöse Maßstäbe. Hier gehören zur Serienausstattung eine MP3-fähige Audioanlage mit acht Lautsprechern. Und je nach Ausstattung bekommt man ein Multifunktionslenkrad, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Start-Taste, Zweizonen-Klimaautomatik, Aluminium-Pedale, beleuchtete Einstiegsleisten, Lederausstattung, klimatisierte Sitze und ein Panorama-Dach.

Der neue Optima besitzt ein abgesenktes Fahrwerk und auch die Aerodynamik wurde optimiert. Zum Sicherheitspaket gehören aktive Kopfstützen, eine Berganfahrhilfe und ein Reifendruck-Kontrollsystem.

In Europa wird der Optima in einem Jahr mit zwei neuen Benzin- und Dieselmotoren über die Straßen rollen. Eine Direkt- und Multipoint-Einspritzung oder eine Turbo-Aufladung sollen Treibstoff einsparen. Zudem ist eine Hybrid-Version des Optima geplant.


Kommentare

Kommentieren Sie “Kia Optima ab 2011 in Europa”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom