Top

Mitsubishi mit Autogas-Antrieb

22. März 2010 | robins

Der Lancer mit Austogas-Antrieb Der Lancer mit Austogas-Antrieb Im Rahmen einer bis zum 31. März 2010 laufenden Aktion der Mitsubishi-Händler kann man seinen Mitsubishi auf Gastbetrieb umrüsten lassen.

Das ist bei den Modellen Colt, Lancer als Sportlimousine und Sportback in den Versionen 1.5 mit 109 PS und 1.8 mit 143 PS möglich. Dort aber nur bei der Ausstattungslinie Inform und nicht bei der namenlosen Grundausstattung. Der Clou: Die Ausrüstung inklusive Einbau ist kostenlos, wodurch man bis zu 2.500 Euro spart.

Gegenwärtig kann man in Deutschland an zirka 5.800 Tankstellen Gas tanken. Davon sind 4.800 täglich geöffnet. Der Gas-Verbrauch ist ungefähr 20 Prozent höher als der Benzin-Verbrauch. Aber zum Vergleich, Gas ist nur halb so teuer, wie Benzin. Momentan erhält man einen Liter Autogas für 64 Cent.

Beleuchtet man den Lancer Sportback 1.8, verbraucht er laut Mitsubishi im Autogasbetrieb 9,1 Liter auf 100 Kilometer. Das wären dann an der Tankstelle Tankwart zirka 5,80 Euro. Mit Benzin braucht der Lancerauf 100 Kilometer 7,9 Liter. Das wären bei einem Durchschnittspreis von 1,42 Euro pro Liter Super ungefähr 11,20 Euro.

Zudem ist ein Gas-Antriebler wesentlich umweltfreundlicher. Im Vergleich zu Benzin ist der Ausstoß von Stickoxiden laut Mitsubishi etwa 80 Prozent niedriger. Auch werden 60 Prozent weniger unverbrannte Kohlenwasserstoffe und 80 Prozent weniger Kohlenmonoxid abgegeben. Und 20 Prozent geringer ist der Ausstoß von Kohlendioxid.


Kommentare

Kommentieren Sie “Mitsubishi mit Autogas-Antrieb”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom