Top

Ferraris siegen beim Saison-Auftakt in Bahrain

15. März 2010 | robins

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel musste die Ferraris vorbeiziehen lassen Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel musste die Ferraris vorbeiziehen lassen Der große Gewinner des Saison-Auftakts war Ferrari. Fernando Alonso fuhr am Sonntag beim Großen Preis von Bahrain vor seinem Teamkollegen Felipe Massa als Erster über die Ziellinie.

Auf Platz drei landete McLaren-Pilot Lewis Hamilton. Großes Pech hatte der Vierte Sebastian Vettel. Der deutsche Red-Bull-Fahrer startete von der Pole und führte lange Zeit das Rennen an. Sein Wagen wurde aber Opfer der Technik. So musste der Heppenheimer mit gebrochenem Auspuff seine Spitzenposition abgeben und konnte sich noch auf Platz vier retten. „Bis wenige Runden vor Schluss hatten wir das Rennen locker im Griff“, erklärte Vettel und fügte hinzu: „Dann hatte ich aber keinen Zug mehr auf der Geraden und Leistung verloren.“

Auf die weiteren Plätze fuhren die beiden deutschen MercedesGP-Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher. „Es hat Spaß gemacht. Der interessanteste Teil des Rennens war sicherlich der Start. Zu diesem Zeitpunkt sollte man uns bestimmt noch nicht abschreiben. Ich habe schon häufiger zu Beginn große Abstände gehabt und bin dann am Ende um die Meisterschaft gefahren“, sagte Schumacher nach seinem ersten Rennen seit dreieinhalb Jahren.

Weltmeister Jenson Button von McLaren-Mercedes wurde Siebter. Mark Webber (Red Bull Racing), Vitantonio Liuzzi (Force India) und Rubens Barrichello (Williams) als Zehnter konnten noch in die Punkte fahren. Adrian Sutil fuhr im Force India auf Platz 12 und der Rookie Nico Hülkenberg erreichte bei seinem Formel-1-Debüt im Williams Platz 14. Timo Glock im Virgin erlebte einen Ausfall.


Kommentare

Kommentieren Sie “Ferraris siegen beim Saison-Auftakt in Bahrain”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom