Top

Nissan Micra – Die vierte Generation

3. März 2010 | robins

Der neue Micra Der neue Micra Auf dem Genfer Autosalon 2010 feierte die vierte Generation des Nissan Micra ihre Weltpremiere. Und die Japaner haben viel vor. Auf 160 Märkte weltweit wollen sie mit ihrem Dauerbrenner vorstoßen.

Der neue Micra baut auf der neuen V-Plattform von Nissan auf. Die vierte Generation ist nun länger und auch niedriger als sein Vorgänger. Durch den daraus resultierenden längeren Radstand ist nun mehr Platz im Innenraum. Ein besonders Feature sind die Bumerang-förmigen Rillen auf dem Dach, welche das Geräuschniveau im Innenraum eindämmen sollen.

In Europa werden zwei Motor-Varianten angeboten. Zum einen ist ein 1,2-Liter-Dreizylinder mit variabler Ventilsteuerung und 80 PS (108 Nm/ 115g CO2 pro km) zu erwerben. Des Weiteren wird eine kompressorgeladene Version des gleichen Motors mit Start-Stopp-Automatik und 98 PS (142 Nm/ 95g CO2 pro km) angeboten werden. Bei beiden Motoren kann man zwischen einem Fünfgang-Schaltgetriebe und einer stufenlosen CVT-Automatik wählen.

Zur Serienausstattung gehören Front-, Seiten- und Kopfairbags. Für ein zusätzliches Geld erhält man unter anderem das Audio- und Navigationssystem „Nissan Connect“, ein Glasdach und ein Bordcomputer. Zu erwähnen sind noch die hinteren Parksensoren und eine automatische Einparkhilfe.

Wer den neuen Micra in Europa sein Eigen nennen will, muss aber noch bis Herbst warten. Preise sind noch nicht bekannt.


Kommentare

Kommentieren Sie “Nissan Micra – Die vierte Generation”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom