Top

K.I.T.T. is back

9. Oktober 2009 | robins

Kein Mustang ist besser als Original-K.I.T.T. Kein Mustang ist besser als Original-K.I.T.T. „Turbo Boost“, „Super Pursuit-Mode“, hat noch jemand eine Ahnung, was das ist? Klar, die Abenteuer von Michael Knight vergisst man nicht und schon gar nicht den sprechenden Edel(metall)helfer K.I.T.T.

K.I.T.T. ist auferstanden. Dieses Mal ist er allerdings nicht für und mit David Hasselhoff unterwegs (der hat wegen Trunkenheit sicherlich lebenslanges K.I.T.T.-Verbot), sondern für Justin Bruening, immerhin als Sohn von Michael Knight vorgestellt. Im Pilotfilm hat David Hasselhoff sogar einen Gastauftritt.

Leider hat K.I.T.T. sich sehr verändert. Aus dem Pontiac Firebird Trans Am ist ein Ford Mustang Shelby GT500KR geworden, der nicht nur sprechen und (fast) fliegen, sondern zum Beispiel auch seine Form verändern kann.

Leider wirken Mustang und Hauptdarsteller ziemlich farblos, das Revival der Serie wurde in den USA ein totaler Flop. Insgesamt gibt es nur 17 Folgen. K.I.T.T. kann man nicht kopieren, das hätte ich denen echt auch vorher sagen können.


Kommentare

Kommentieren Sie “K.I.T.T. is back”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom