Top

911 – 747 = Spaß

6. September 2009 | robins

In diesem Moment entscheidet sich das Rennen. In diesem Moment entscheidet sich das Rennen. Porsche 911 gegen Boeing 747, da ist doch klar wer gewinnt oder? Nicht unbedingt, um sich in die Lüfte zu schwingen bringt es ein Jumbojet schon zu Lande auf 100 km/h in zehn Sekunden. Irgendwo muss das mulmige Gefühl in der Magengegend am Start ja auch herkommen.

David gegen Goliath, auf den ersten Blick machen die Gegner in diesem Rennen auf dem Changi International Airport keinen gleichwertigen Eindruck. Ein Porsche 911 3GT nimmt sich neben einer Boeing 747 wie ein Spielzeugauto aus. Auf der anderen Seite wirkt das Flugzeug wie ein Riese, der auf so kurze Distanz ganz sicher nicht rechtzeitig in die Gänge kommen kann. Die Meinungen, wer das Rennen gewinnen wird, sind durchaus geteilt. Auf einer Strecke von 1,7 Kilometern kann der Porsche das Rennen dann aber klar für sich entscheiden. Schiere Größe spielt auf dieser Distanz offenbar nicht die Rolle.

Die ganze Aktion diente der Promotion des Ende September in Singapur stattfindenden Formel-1-Rennens. Der Große Preis von Singapur wird zum zweiten Mal ausgetragen. Ein Nachtrennen, das im letzten Jahr Fernando Alonso für sich entschied.


Kommentare

Ein Kommentar zu “911 – 747 = Spaß”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    7. September 2009 um 9:03 Uhr

    911 – 747 = Spaß…

    Mal ausgetragen. Ein Nachtrennen, das im letzten Jahr Fernando Alonso für sich entschied.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “911 – 747 = Spaß”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom