Top

VW und Porsche: das Revival

24. August 2009 | robins

Volkporsche: das Original. Volkporsche: das Original. Nun wird der Volks-Porsche 40 Jahre alt und als Geburtstagsgeschenk fusionieren Volkswagen und Porsche mal eben. Und das Modell „Volks-Porsche“ wird sogar neu aufgelegt?

Das neue, noch namenlose Modell wird voraussichtlich auf der Basis der VW-Studie „BlueSport“ entwickelt. Das Konzept dazu wurde bereits im Januar auf der Motor Show in Detroit vorgestellt – ein Mittelmotor-Roadster, preislich zwischen Audi TT und VW Scirocco angesiedelt, beides Modelle, die ursprünglich auf dem Golf basieren.

Der Neue setzt komplett auf die Plattform-Strategie von VW. Porsche will sich mit diesem Einsteigermodell einen neuen Kundenkreis unterhalb des Boxster erschließen, der Preis soll bei circa 35.000 Euro liegen. Der Boxster kostet als derzeit günstigstes Porsche-Modell gut 10.000 Euro mehr.

Mal sehen, wie viel vom originalen Volks-Porsche im neuen Modell zu finden sein wird. Der VW-Porsche 914 mit dem ungewöhnlichen Markenemblem war ein echter Knüller. Bis 1976 wurde er 120.000 Mal verkauft. Das Image, ein Porsche für Arme zu sein, tat seiner Popularität keinen Abbruch.

Porsche-Fans befürchten auch heute einen enormen Imageschaden. Aus „rar und teuer“ könnte mit Einführung einer fünften Modellreihe „häufig und billig“ werden.


Kommentare

Ein Kommentar zu “VW und Porsche: das Revival”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    25. August 2009 um 9:02 Uhr

    VW und Porsche: das Revival…

    Imageschaden. Aus rar und teuer wird mit Einführung einer fünften Modellreihe häufiger und billiger.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “VW und Porsche: das Revival”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom