Top

Dacia legt nach: SUV Duster ab 2010

10. August 2009 | robins

Dacia Duster - von dieser Studie schafft es leider kaum ein Element auf die Straße. Dacia Duster - von dieser Studie schafft es leider kaum ein Element auf die Straße. Dacia macht Furore. Die Renault-Tochter, anfänglich mit einer ziemlich hässlichen, aber unschlagbar günstigen Limousine angetreten, erweitert ihre Palette im nächsten Jahr unter anderem um einen Geländewagen, den Dacia Duster.

Für 15.000 Euro (nach Dacia-Maßstäben ist das Oberklasse) sind Allradantrieb und das elektronische Stabilitätsprogramm ESP enthalten.

Die Rumänen bauen nicht nur billige Autos, sie sind auch noch frech kreativ. Die Studie zum Duster war mit seinem vollkommen neuen Innenraumkonzept in Genf ein echter Aufreger. In der Straßenversion ist davon leider kaum etwas übriggeblieben, so bleibt der Preis als auffälligstes Merkmal. Und den finden die Käufer(-scharen) magisch anziehend.

Eine siebensitzige Ausführung wird etwas später, gegen Ende des Jahres, unter dem Namen Kanjara in den Handel gehen.

Das Konzept „Dacia“ erweist sich bisher als autokrisenresistent. Renault hat zur richtigen Zeit auf das richtige Pferd gesetzt.


Kommentare

2 Kommentare zu “Dacia legt nach: SUV Duster ab 2010”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    10. August 2009 um 13:09 Uhr

    Dacia legt nach: SUV Duster ab 2010…

    bisher als autokrisenresistent. Renault hat zur richtigen Zeit auf das richtige Pferd gesetzt.

    Quelle: AutomaTick

  2. Frank
    10. August 2009 um 14:38 Uhr

    Dass Dacia sich einmal so mausern würde, hätte ich ja im Traum nie erwartet. Das ist mittlerweile eine echte Alternative geworden. Für mich als Familienvater würde sich der Siebensitzer anbieten.

Kommentieren Sie “Dacia legt nach: SUV Duster ab 2010”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom