Top

VW Corrado

9. August 2009 | robins

VW Corrado VW Corrado Automobilhersteller sind eigentlich immer bestrebt, sich immer wieder neu zu erfinden, immer wieder neue Strategien und Konzepte für ein neues Fahrzeug zu entwickeln, das in erster Linie die Konkurrenz noch nicht hervorgebracht hat, und andererseits sich selbst immer wieder zu übertreffen. Hierbei werden meist Nachfolgemodelle von bestehenden Autos gesucht und konzipiert– ob von Erfolg gekrönt oder nicht. Ein ähnlich gelagerter Fall ergab sich beim deutschen Automobilhersteller Volkswagen. Der Konzern suchte nach einem geeigneten Sportcoupé und fand es: Der VW Corrado war Ende der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts das neue Prestigeobjekt der Niedersachsen. Gesucht wurde immer nach einer Weiterentwicklung des berühmten Sciroccos, der ebenfalls lange Jahre für Volkswagen als Aushängeschild fungierte. Und genau in dieses Schema sollte auch der VW Corrado hineinwachsen.

Der neue Renner aus dem Hause VW schaffte es eindrucksvoll, in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten, und bei der Präsentation im Jahre 1988 wurde jedem Autoexperten deutlich, das Volkswagen wieder eine sportliche „Rakete“ entwickelt hatte, die seinesgleichen suchte. Dies bedeutete für Interessenten eines knackigen Coupés, das auch noch sportlich-schnell daherkommt, zugreifen! Denn die Autobauer aus Wolfsburg entwickelten zwar eine Art Sportwagen, allerdings sollten auch die Anschaffungskosten für eine breite Schicht erschwinglich sein. Ihnen gelang auch dieses Unterfangen – und damit war dem Erfolg des VW Corrados nichts mehr entgegenzusetzen. Doch sei hinzugefügt, dass Volkswagen eine relativ lange Forschungszeit in dieses Gefährt steckte. Das Unternehmen versuchte, aus einer Vielzahl von bestehenden Modellen aus dem eigenen Hause eine grandiose Mischung für ein schnittiges Sportcoupé zu finden – wieder mit Erfolg! Denn letztlich fand sich die richtige Mixtur in den Techniken der Golf- und der Passat-Produktion zusammen.

Bis zum Jahre 1995 brachte der Autokonzern jede Menge Sondereditionen und Modelle auf den Markt, um sich auch künftig von der Konkurrenz in diesem Segment abzugrenzen. Doch die Sondermodelle waren nicht die einzigen Änderungen des genialen VW-Flitzers. Die Leistungsmerkmale des VW Corrado wurden mit den Jahren immer wieder erhöht. Starteten sie 1988 noch mit 79 kW und 107 PS, so wurden die Daten und die Leistungsfähigkeit nach und nach gestärkt, so dass 1995 140 kW und 190 PS zu Buche standen. Diese Zahlen machen deutlich, wie viel Power, Dynamik und Sportlichkeit bereits zu Beginn in diesem Modell steckten. Und dies stetig zu erweitern, fand bei den Corrado-Fans großen Anklang.

Daten:

Produktionszeitraum: 1988-1995

Produktionszahl: 97.521

Typ: Sportcoupé / Coupé

Leistung: 79 bis 140 kW (107 bis 190 PS)

Gewicht: 1.115 kg

Corrado-Community


Kommentare

Ein Kommentar zu “VW Corrado”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    10. August 2009 um 8:43 Uhr

    VW Corrado…

    Typ: Sportcoupé / Coupé
    Leistung: 79 bis 140 kW (107 bis 190 PS)
    Gewicht: 1.115 kg
    Corrado-Community

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “VW Corrado”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom