Top

Ulla Schmidts Dienstwagen geklaut: In Spanien!

25. Juli 2009 | robins

Mercedes-Benz S-Klasse Mercedes-Benz S-Klasse Es ist Urlaubszeit, auch in Regierungskreisen. Während sich die Deutschen insgesamt beschränken und das eigene Land als Urlaubsdomizil eine immer größere Rolle spielt, zieht es Bundespolitiker eher ins Ausland. Bei Gelegenheit sogar mit dem Dienstwagen.

Das ist soweit nicht ungewöhnlich. Politiker haben eigentlich keine Freizeit. Immer müssen sie für Paparazzi hübsch aussehen und Interviews geben. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt wollte sogar diverse Besuche und Gespräche in Spanien absolvieren. Bei dieser Gelegenheit kann man natürlich deutsche Wertarbeit in Gestalt eines Mercedes der S-Klasse repräsentieren (und zwar sogar mit deutschem Kennzeichen).

Nun ist die „Ikone der Fortbewegung“ (Eigenwerbung) weg. Dem Fahrer wurden des Nachts die Schlüssel aus dem Appartment geklaut. Der war natürlich auf Dienst- und nicht auf Urlaubsreise, ist ja klar. Wir wollen jetzt mal nichts Falsches denken, für private Fahrten wurde nach offizieller Verlautbarung ein Mietwagen verwendet.

Also machen wir uns mehr Gedanken um die Bundesgesundheitsministerin. Die kann ja offenbar Arbeit und Privatleben nicht voneinander trennen. Tolles Vorbild, in jeder Hinsicht.


Kommentare

Ein Kommentar zu “Ulla Schmidts Dienstwagen geklaut: In Spanien!”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    27. Juli 2009 um 10:10 Uhr

    Ulla Schmidts Dienstwagen geklaut: In Spanien!…

    offenbar Arbeit und Privatleben nicht voneinander trennen. Tolles Vorbild, in jeder Hinsicht.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Ulla Schmidts Dienstwagen geklaut: In Spanien!”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom