Top

Renault Laguna Coupé

21. Juli 2009 | robins

Renault Laguna Coupé Renault Laguna Coupé Ein schöner Rücken kann entzücken

Renault bietet seit langem wieder einmal ein Coupé auf. Nicht nur was die Optik des Hinterteils betrifft ein echtes „Sahne-Häubchen“

Nach der Limousine und dem Kombi (Grandtour) stellte Renault um den Jahreswechsel mit dem Modell Laguna ein Coupè für (idealerweise) zwei Personen europäischen Journalisten vor und verpasst damit der Baureihe sozusagen das sportliche Sahnehäubchen für Genussmenschen, die keinen Kinderwagen zu verladen oder eine Familie zu verstauen haben.

Während die Vorderansicht leicht verändert dem klassischen (leider ziemlich unaufregend-biederen) Standard-Laguna-Gesicht entspricht, kann man die Heckansicht des Coupés wirklich als sehr gelungen bezeichnen. Selten sieht man, dass das entgültige Serienmodell so nah an die radikalen Designerentwürfe des Prototypen herankommt. Eine Entscheidung, die sich für das Laguna Coupé gelohnt hat. Aber immerhin will man ja auch Konkurrenz-„Schönlingen“ wie dem Alfa Romeo Brera die Kunden der oberen Mittelklasse abspenstig machen. Und da hilft dieses schnittig-elegante Hinterteil schon sehr.

Renault Laguna Coupé Renault Laguna Coupé Auch in Sachen Fahrgefühl und Cockpit-Erlebnis ist es den Franzosen beim Laguna Coupé gelungen sportlich zu wirken, aber dennoch überall eine gewisse Eleganz durchschimmern zu lassen. So ist die Lärmdämmung was Wind- und Motorgeräusche angeht wirklich sehr gut, beim kräftigen Tritt aufs Gas (und nur dann), klingt aber durchaus kernig der Motor durch ohne zu nervöser Fahrweise zu verleiten. Dank der (bis auf beim Einstiegsmodell überall serienmäßigen) Vierradlenkung (4Control) zieht das um 4 cm tiefer gelegte Coupé auch bei sehr sportlicher Fahrweise zudem wie auf Schienen durch die Kurve, wobei sich die Hinterräder in Kurven interessanterweise bis circa 60 km/h automatisch immer ein wenig gegen die Lenkrichtung der Vorderräder bewegen und ab 60 km/h wegen der zunehmenden Fliehkraft dieselbe Richtung wie die Vorderräder einschlagen. Das System reduziert zudem den Wendekreis auf Kleinwagen-typische 10,1 Meter.

Dem Heckdesign ein wenig zum Opfer gefallen ist der Kofferraum (hohe Ladekante, kleine Ladeluke), aber das gilt bei einem Coupé als lässliche Sünde ebenso, wie die deutlich eingeschränkten Platzverhältnisse in der zweite Reihe, in der immerhin zwei Kinder noch wirklich gut sitzen dürften. Immerhin ist die Rücksitzbank geteilt umlegbar wie bei Limousine und Kombi.

Das Laguna Coupé gibt es mit fünf Motoren bei uns (siehe Kasten). Einstiegsmodell ist eine Diesel-Version mit 150 PS (ab 33.307 Euro in Österreich, Vierradlenkung nicht erhältlich) mit etwas abgespeckter Ausstattung (z.B. kein schlüsselloses Zutrittssystem, keine Sitzheizung). Alle anderen Motoren – unter anderem ein neuer, sehr antrittsstarker und leiser 6-Zylinder-Diesel (um 46.996 Euro) – sind ausschließlich in Verbindung mit der Vollausstattung „GT“ (ab 38.328 Euro für den 205-PS-Benziner mit 6-Gang-Schaltung) bestellbar.

Serienmäßig in der Version „GT“ neben der Allradlenkung unter anderem: ABS mit ESP und ASR, 10 Airbags, mitlenkende Xenon-Scheinwerfer, Einparkhilfe vorne und hinten, Klimaanlage, Bluetooth, Lederausstattung, 18-Zoll-Alufelgen

Als Extra u.a.: Navigation mit CD-Wechsler und Bose-Soundsystem (2527 Euro), Luxus-Paket mit elektrisch verstellbaren Sitzen (765 Euro), Metallic-Lack (518 Euro).

Die Motoren

BENZINER: 2.0 T 205 (nur 6-Gang-Schaltung): 4 Zylinder in Reihe, mit Turbolader, 1998 ccm, 150 kW/204 PS bei 5000/min, 300 Nm bei 3000/min, 0 bis 100 km/h in 7,8 sec., 233 km/h, Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 11,5/6,5/8,2 Liter/100 km.

3.5 V6 240 (nur Automatik): 6 Zylinder in Reihe, 3498 ccm, 175 kW/238 PS bei 6000/min, 330 Nm bei 4400/min, 0 bis 100 km/h in 7,4 sec., 244 km/h, Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 15,0/7,4/10,0 Liter/100 km.

DIESEL: dCi 150 DPF: 4 Zylinder in Reihe, mit Turbolader und Ladeluftkühler, 1995 ccm, 110 kW/150 PS bei 4000/min, 340 Nm bei 2000/min, 0 bis 100 km/h in 9,5 sec., 210 km/h, Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 7,8/5,1/5,9 Liter/100 km.

dCi 180 DPF (nur 6-Gang-Schaltung): 4 Zylinder in Reihe, mit Turbolader und Ladeluftkühler, 1995 ccm, 131 kW/178 PS bei 3750/min, 400 Nm bei 2000/min, 0 bis 100 km/h in 8,5 sec., 223 km/h, Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 8,6/5,5/6,5 Liter/100 km.

V6 dCi 235 DPF (nur Automatik): 6 Zylinder in Reihe, mit Turbolader und Ladeluftkühler, 2993 ccm, 173 kW/235 PS bei 3750/min, 450 Nm bei 1500/min, 0 bis 100 km/h in 7,3 sec., 242 km/h, Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 10,6/5,7/7,2 Liter/100 km.

(getestet von Tobias Micke)


Kommentare

2 Kommentare zu “Renault Laguna Coupé”

  1. Simon
    29. Juli 2009 um 13:53 Uhr

    Der neue Renault Laguna Coupé sieht wirklich sehr vielversprechend aus. Ich hatte bisher eigentlich kein Interesse an dem Laguna, weil er mir immer etwas zu unspektakulär aussah. Durch das neue Coupe Modell hat sich meine Meinung allerdings schlagartig geändert. Plötzlich erstrahlt der Laguna in einem ganz anderen Licht und wirkt sportlich, elegant und doch schön. Diesen Wagen werde ich mir in Kürze auf jeden Fall einmal genauer beim Renault Händler anschauen…

  2. Tom
    15. September 2009 um 11:18 Uhr

    Ich hatte heute Morgen von meinem Händler aus die Gelegenheit, das Coupé mit dem 3,5L als GT zu fahren: voll genial, das wird mein nächstes Auto.

Kommentieren Sie “Renault Laguna Coupé”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom