Top

Toyota 2000 GT

14. Juni 2009 | robins

Toyota 2000 GT Toyota 2000 GT Nicht vielen Fahrzeugen wird die Ehre zu Teil vom berühmtesten Geheimagenten aller Zeiten gefahren zu werden – ein Ritterschlag für jedes Gefährt! Doch wer den Toyota 2000 GT zu Gesicht bekommt, der hegt angesichts der dynamisch, eleganten Linienführung des Japaners keinen Zweifel daran, dass dieser Ritterschlag durch und durch verdient ist.

Der Urvater aller Toyota Sportwagen vereinte unter Anleitung des Designers Saturo Nozaki Attribute westlicher Sportcoupés mit innovativer Eigenständigkeit und schaffte es auf Anhieb, bei seiner Präsentation auf der Tokyo Motor Show 1965 die Massen zu begeistern, wobei die Produktion und der Verkauf erst zwei Jahre später, also 1967, anliefen. Bei einem Preis von damals 2,38 Millionen Yen ( umgerechnet ca. 18.000 €) war der Toyota 2000 GT das teuerste japanische Auto seiner Zeit und sollte damit für den Ottonormalbürger ein unerreichbarer Traum bleiben. Da in der gesamten Produktionszeit bis 1970 gerade mal 351 Fahrzeuge dieses Typs vom Band liefen, müssen Liebhaber auch heute noch horrende Preise, nämlich bis zu 300.000 €, für einen dieser außergewöhnlichen Japaner auf den Tisch legen, zumal es keinen offiziellen Import nach Deutschland gab.

Die optische Dynamik des Toyota 2000 GT resultierte sowohl aus der sehr geringen Höhe von 1160 Millimetern, wie auch aus dem fast stromlinienförmig anmutenden Design mit seiner langen, gewundenen Motorhaube und der langsam abfallenden Dachlinie. Neben den Klappscheinwerfern und der abgerundeten Panoramascheibe fallen besonders sie seitlichen Klappen auf, die Wartungsarbeiten erleichtern sollen. Auch das Cockpit des japanischen Imageträgers überzeugte ganz im Stile der 60er Jahre mit dynamisch-schicker Eleganz.

Unter der ewiglangen Motorhaube versteckte sich ein leistungsstarker Sechszylinder-Reihenmotor 1988 cm³ Hubraum, der es auf 150 PS und eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h brachte. Für den Motorsport wurde die Motorenleistung von Yamaha später noch erhöht. In Punkto Technik, Leistung und Fahrwerk konnte der Toyota 2000 GT allemal mit seinen westlichen Konkurrenten mithalten und leistete in einigen Bereichen sogar Pionierarbeit.

Als erster japanischer Sportwagen überhaupt und nicht zuletzt dank seiner spektakulären Glanzleistung im Bond-Film “Man lebt nur zweimal” (You only live twice) ist der Toyota 2000 GT heute nicht nur unter Sammlern sehr gefragt. Für das Bond-Abenteuer von 1967 wurden eigens zwei Kabrioversionen des eleganten Flitzers gebaut. Bei der atemberaubenden, filmischen Verfolgungsjagd braucht der Japaner sich nicht hinter seinen namhaften Kollegen, zum Beispiel einem Aston Martin oder einem Bentley R Continental zu verstecken. Der schnittige Erfolgswagen überzeugt durch Anmut und Grazie aber auch durch Kraft und Dynamik – eine Kombination, die nicht nur ein Bond-Herz zum Schmelzen bringen kann.

Daten:

Produktionszeitraum: 1967-1970

Produktionszahl: 351

Typ: Sportcoupé (plus zwei Kabrios in Sonderanfertigung)

Leistung: 150 PS

Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

Gewicht: 1.120 kg

Links:

Infos und Fotos zu japanischen Klassikern

Seite des Toyota Supra-Clubs


Kommentare

Ein Kommentar zu “Toyota 2000 GT”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    17. Juni 2009 um 10:32 Uhr

    Toyota 2000 GT…

    Leistung: 150 PS
    Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
    Gewicht: 1.120 kg
    Links:
    Infos und Fotos zu japanischen Klassikern
    Seite des Toyota Supra-Clubs

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Toyota 2000 GT”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom