Top

Skoda Yeti: Retter der SUV?

7. Juni 2009 | robins

Ein frühes Exemplar aus dem Jahre 2005. Ein frühes Exemplar aus dem Jahre 2005. Auch von Skoda gibt es bald ein SUV. Ganz schön spät starten die Tschechen diesen Versuch, in einem scheinbar sterbenden Segment Fuß zu fassen. Der Name hat ja was.

Der Yeti ist ein Phantom. Lebt in Eis und Schnee und hinterlässt nur und zwar selten Fußspuren. Manchmal wird er angeblich gesichtet, Beweise für seine Existenz gibt es jedoch nicht.

Was heißt das für Skoda? Verkauft werden wohl nicht viele, sonst würde man sie ja vermehrt entdecken. Sind es echte Yetis, werden sie Einzelgänger bleiben. Die wenigen sind allerdings echte Superexemplare. Trotzen jedem Wetter, überwinden jedes Hindernis, bleiben niemals liegen – sonst würden sie ja entdeckt, zumindest vom ADAC.

Obwohl, seiner Ausstattung nach zu urteilen, könnte der Yeti von Skoda ein echtes Erfolgsmodell werden. Er ist anders, er ist günstig, hat einen geringen Verbrauch und ein ungewöhnlich freundliches Design. Vielleicht kann der Yeti ja verhindern, dass seine ganze Rasse, die SUV, aussterben?

Ganz passend kommt der Yeti übrigens im Spätsommer in den Handel. Da kann man den kompletten Winter mit ihm verbringen. Könnte eine dicke Freundschaft werden.


Kommentare

Ein Kommentar zu “Skoda Yeti: Retter der SUV?”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    12. Juni 2009 um 14:13 Uhr

    Skoda Yeti: Retter der SUV?…

    kann man den kompletten Winter mit ihm verbringen. Könnte eine dicke Freundschaft werden.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Skoda Yeti: Retter der SUV?”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom