Top

ADAC Mietwagentest 2009: Schraube locker?

21. Mai 2009 | Peggy Stuber

Da hilft die beste Wartung nichts … Da hilft die beste Wartung nichts … Endlich mal eine andere Karre! Oft kommt es nicht ungelegen, wenn man mal einen Mietwagen benutzen muss. Frisch gewaschen und poliert kann man sich den Smart oder PT Cruiser mal ganz in Ruhe anschauen und feststellen, dass man ihn wirklich nicht braucht (abgesehen davon, dass man den Smart quer zur Straße parken kann).

Andere Länder, andere Sitten. Mitarbeiter des ADAC haben sich auf Dienstreise begeben und den Mietwagenservice in Italien, Griechenland, Portugal, Spanien, Kroatien, der Türkei und auf Malta untersucht. Die Ergebnisse liegen nun vor und sind, für deutsche Verhältnisse, erschreckend. Aber anderswo ist man da ja ein bisschen gelassener.

Verkehrssicherheit ist Glückssache, unter fünf Mietwagen hat man im Schnitt einen faulen Apfel (Das Highlight war sicherlich die fehlende Radmutter bei einem Mietwagen auf Kos.). Technisch hatten die ADAC-Tester wenig zu meckern, viel dagegen, was den Kundenservice betraf. Fahrzeugeinweisung? Weitgehend Fehlanzeige! Offenbar denkt man in den Urlaubsländern eher pragmatisch: Wer einen Führerschein hat, wird mit vier Rädern und einem Lenkrad umgehen können.

Wer es ganz genau wissen möchte, findet hier den ausführlichen Testbericht.


Kommentare

Ein Kommentar zu “ADAC Mietwagentest 2009: Schraube locker?”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    22. Mai 2009 um 09:44 Uhr

    ADAC Mietwagentest 2009: Schraube locker?…

    können.
    Wer es ganz genau wissen möchte, findet hier den ausführlichen Testbericht.

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “ADAC Mietwagentest 2009: Schraube locker?”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom