Top

Volvo C30 2.0D Summum

12. Mai 2009 | robins

Volvo C30 2.0D Summum Volvo C30 2.0D Summum Sportschwede

Das kleine Coupé der schwedischen Autoschmiede ist allemal einen Hingucker wert und glänzt mit erwachsenen Raumverhältnissen.

So klein und schon ein Volvo, ist man beim C30 versucht zu sagen, weil die schwedische Autoschmiede eher durch raumgreifende Limousinen und SUVs bekannt ist. Und so kann man mit dem Coupé (das von vorne durch und durch Volvo-typisch ist) durchaus den einen oder anderen Hingucker erzielen. Unter anderem liegt das sicher am auffälligen Heckdesign, das oben schmal und schlank beginnt, um dann nach der Scheinwerferstufe ziemlich bullig zu werden. So originell das ist, beim Benutzen des Kofferraums wird auch gleich klar, warum andere ihre Autos hintenherum konservativer bauen: Dieser ist mit 230 Liter nicht nur klein (Rückbank zusätzlich geteilt umlegbar), sondern durch den Designkniff auch schwer zugänglich.

Volvo C30 2.0D Summum Volvo C30 2.0D Summum Das ist schade, denn in der zweiten Reihe des C30 sitzt man auch als Erwachsener ausgesprochen gut, was zum Verreisen mit Gepäck einladen würde. Da sind kleine Taschen gefragt.

Neu beim C30 ist das Doppelkupplungsgetriebe Powershift, eine zeitgemäße Automatik, wie man sie bereits von anderen Herstellern kennt, die den nächstfolgenden Gang bereits vorweg ahnt und dadurch schneller und vor allem ruckfrei schalten kann. Leider ist das System bei Volvo beim Einlegen von Vorwärts und Rückwärts aus dem Stand ähnlich langsam wie eine normale Automatik, was beim Parklücken-Rangieren ein wenig nervt.

Das als Extra im Testfahrzeug befindliche Sportfahrwerk gefällt gut, leider bleibt man aber durch das Tieferlegen (2 cm) bei zu vielen Rampen mit der Frontschürze am Asphalt hängen.

Sehr gut gefallen haben hingegen die vorbildlich-einfache Navi-Fernbedienung am Lenkrad und der allgemeine Sitzkomfort in beiden Reihen.

Volvo C30 2.0D Summum Volvo C30 2.0D Summum Fürs Guinness-Buch der Rekorde: Der akustischer Gurtwarner (erst anschnallen, dann losfahren!) der für ihre Sicherheit bekannten schwedischen Marke geht wohl als weltweit lautester in der PKW-Geschichte ein man wird das Gefühl nicht los, dass er problemlos Herzschrittmacher außer Funktion setzen kann…

Serienmäßig in der getesteten Topversion Summum unter anderem: sechs Airbags, Xenon-Licht, Regensensor, Nebelscheinwerfer, Klimaautomatik, Tempomat, CD-Radio, elektrisch beheizbare Sitze, Lederausstattung.

Als Extra unter anderem: Sportfahrwerk, Navigationssystem, Einparkhilfe und eine (ziemlich teure) feste Laderaumabdeckung.

Praxis im Volvo C30 2.0D DPF Summum mit Powershift

Motor/Antrieb

Plus Durchzugsstark, kommt mit dem 1,3-Tonnen-Bröckerl gut zurecht.

Minus Doppelkupplungsgetriebe ist langsam beim Gangeinlegen aus dem Stand; Praxis-Verbrauch gerade noch im Rahmen.

Komfort

Plus Sehr gute, vielfach verstellbare langstreckentaugliche Sitze; Zustieg zur 2. Reihe durch eigene elektr. Sitzverstellung erleichtert.

Minus Nicht sehr viele Staufächer vorn; Lenkrad sehr dick und seltsam geformt.

Fahrverhalten

Plus Direkte Lenkung; Sportfahrwerk (Extra) vermittelt hohes Sicherheitsgefühl in schnellen Kurven

Minus Auto sitzt bei jeder Gelegenheit (Hauszufahrt, Garage) mit Frontschürze auf; Wenderadius schwach.

Platz/Variabilität

Plus Besonders in der zweiten Reihe sitzt man auch auf Langstrecken verblüffend gut.

Minus Der vom Design eingeschränkte Kofferraum, und die Ladeluke selbst sind sehr klein; hohe Ladekante.

Messwerte

Topspeed: 205 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 9,6 Sekunden. Testverbrauch: 8,5 Liter auf 100 km. Preis: 31.600 Euro.

Daten ab Werk

Motor

Vierzylinder in Reihe, Commonrail Turbodiesel mit Intercooler, Hubraum 1997 ccm; maximale Leistung 100 kW/136 PS bei 4000/min., maximales Drehmoment 320 Nm bei 2000/min; Verdichtung 18,5:1.

Kraftübertragung

Vorderradantrieb; Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe; Knüppelschaltung.

Fahrwerk und Karosserie

dreitüriges, viersitziges Coup‚; selbsttragende Karosserie mit Hilfsrahmen, vorne Federbeine, Dreieicksquerlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn und hinten Schraubenfedern, Kurvenstabilisator; vorne und hinten Scheibenbremsen; ABS mit EBD, ESP, Handfeststellbremse auf die Hinterräder; Reifen 205/55 R 16, Felgen 6.5 J.

Abmessungen und Gewicht

Länge/Breite/Höhe in mm: 4250/1780/1425; Eigengewicht: ab 1345 kg; Wendekreis: 11,1 Meter; Tankinhalt: 55 Liter.

Verbrauch

auf 100 km (lt. Werk): städtisch 7,6, außerstädtisch 4,6, gesamt 5,7 Liter.

(getestet von Tobias Micke)


Kommentare

Kommentieren Sie “Volvo C30 2.0D Summum”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom