Top

Opel reanimiert Wartburg?

11. Mai 2009 | Peggy Stuber

Eisenach - Stadt der ??? - Automobile (Foto: sledgegulper by flick.com Eisenach - Stadt der ??? - Automobile (Foto: sledgegulper by flick.com Opel (Eisenach) droht Ungemach – doch die Schwierigkeiten, in denen Opel jetzt steckt, sorgen augenscheinlich für kreative Planspiele. Vielleicht werden einige von ihnen sogar umgesetzt? Eines davon betrifft die Eisenacher Fahrzeugwerke, mit ihrer langen Automobilbautradition, die schon lange währte, bevor seit Anfang der 90er Jahre Opel hier den Corsa produzieren ließ.

Das DDR-Kultauto Wartburg, Inbegriff von Kopffreiheit, wurde in Eisenach gebaut und rückt mit seinem guten Namen nun in die Köpfe der Opelmanager. Man denkt über eine Wiederbelebung der Marke nach. Als Basis eines Wartburg reloaded könnte dabei der zurzeit in Brasilien gefertigte Chevy Corsa dienen.

Mit diesem Modell, ob es nun Wartburg heißt oder nicht, will Opel ins Niedrigpreissegment vorstoßen und dort vor allem Dacia Konkurrenz machen. Der Verkaufspreis soll unter 9.000 Euro liegen. Um dem Logan oder Sandero ernsthaft Konkurrenz zu machen, sollte man allerdings 7.000 Euro anvisieren.

Ob diese Nachricht auf mehr beruht, als auf einem Planspiel, lässt sich zurzeit nicht sagen. Die Eisenacher Opelmitarbeiter wären sicher hocherfreut, nicht nur weil viele von ihnen einst bereits in der Wartburg-Montage arbeiteten.


Kommentare

2 Kommentare zu “Opel reanimiert Wartburg?”

  1. MOTOR-TALK.de - Opel News
    11. Mai 2009 um 19:01 Uhr

    Opel reanimiert Wartburg?…

    hocherfreut, nicht nur weil viele von ihnen einst bereits in der Wartburg-Montage arbeiteten.

    Quelle: AutomaTick

  2. Dany Sun
    12. Mai 2009 um 23:08 Uhr

    Da sind wir mal gespannt !

    ich hoffe das alles positiv ausgeht !

Kommentieren Sie “Opel reanimiert Wartburg?”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom