Top

Ostergeschenk: Benzinpreishöchststand 2009

11. April 2009 | robins

Preisschock: Wieder kein Geschenk vom Osterhasen. Preisschock: Wieder kein Geschenk vom Osterhasen. „Alle Jahre wieder kommt das Benzinpreishoch …“

Es ist Ostern und das Benzin erreicht mal wieder seinen, zumindest bisherigen, Jahreshöchstpreis.

Für Bewohner und Besucher grenznaher Regionen wird deshalb das Ausland wieder zum beliebten Ausflugsziel. 30 Cent Preisersparnis beispielsweise in Österreich sind einfach ein gutes Argument.

Der ADAC-Sprecher Andreas Hölzel prangert die „überhöhten Preise“ an, die enorme Erhöhung sei nicht mit dem nur leichten Anstieg des Ölpreises zu erklären. Ein Sprecher des Auto Club Europa wirft den Mineralölkonzernen sogar Kartellbildung vor. Er hält Preisabsprachen für wahrscheinlich und fordert eine generelle Überprüfung der Mineralölkonzerne analog den deutschen Gas- und Stromversorgern. Währenddessen verneint der Mineralölwirtschaftsverband diesen Vorwurf logischerweise und argumentiert mit drastisch erhöhten Beschaffungskosten.

RTL vermeldet im Übrigen, dass die Benzinpreise nachweislich Karfreitag höher als Ostermontag seien. Das ist natürlich schon bemerkenswert, denn selten sind so wenig Schwankungen am Markt zu erwarten wie zu Ostern, schließlich das höchste Fest der Christenheit.

Den traditionellen Osterstau kann weder das neue Preishoch noch der liebe Gott verhindern. Dieses Phänomen stellt sich in bemerkenswerter Regelmäßigkeit ein. Da hilft eigentlich nur Landstraße fahren und die nahe Landschaft geniessen.

[via, via]


Kommentare

Ein Kommentar zu “Ostergeschenk: Benzinpreishöchststand 2009”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    14. April 2009 um 9:44 Uhr

    Ostergeschenk: Benzinpreishöchststand 2009…

    eigentlich nur Landstraße fahren und die nahe Landschaft geniessen.
    [via, via]

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Ostergeschenk: Benzinpreishöchststand 2009”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom