Top

Karmann ist insolvent

8. April 2009 | robins

Adieu Karmann?! Adieu Karmann?! Der traditionsreiche deutschen Cabriobauer Karmann meldet Insolvenz an meldet aktuell die IG Metall. 3400 Arbeitsplätze in der Autosparte des Unternehmens gehen damit verloren. Am Mittwochmorgen hat der Automobilbauer mit Sitz in Osnabrück Insolvenz anmelden müssen, da die Zahlungsunfähigkeit drohe. Gemeinsam mit einem Insolvenzverwalter soll nun wenigstens der Fortbestand der Unternehmensgruppe Karmann gesichert werden.

Schuld an dieser Entwicklung sei der überdimensionale Umsatzrückgang im vergangenen Jahr, inklusive dem Ausbleiben von Zahlungen in Millionenhöhe. Nach eigenen Angaben sei das Unternehmen als solches jedoch „sanierungsfähig“. Der Cabriospezialist kommt auch ins schlingern, weil die großen Autokonzerne sogenannte „Nischenmodelle“ (Handelsblatt) wie Cabrios inzwischen häufig selbst herstellen. Damit verlor Karmann im Laufe der Jahre sukzessive sein Alleinstellungsmerkmal.

Karmann versucht gegenwärtig gegenüber Chrysler Ansprüche gerichtlich durchzusetzen, die den Mitarbeitern in Form von Abfindungen zugutekommen sollen.

Die weiteren Produktionszweige der Firma (Dachsysteme und Großwerkzeuge) sind von den wirtschaftlichen Turbulenzen weniger betroffen und könnten die Basis eines neuen Geschäftsmodells sein.

[via, via]


Kommentare

Ein Kommentar zu “Karmann ist insolvent”

  1. MOTOR-TALK.de - Motorsphere
    8. April 2009 um 15:30 Uhr

    Karmann ist insolvent…

    betroffen und könnten die Basis eines neuen Geschäftsmodells sein.
    [via, via]

    Quelle: AutomaTick

Kommentieren Sie “Karmann ist insolvent”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom