Top

Hyundai Sonata CRDi Comfort

31. März 2009 | AutomaTick

Hyundai Sonata CRDi Comfort Hyundai Sonata CRDi Comfort mit Automatik gleiten statt hetzen
Was an dieser ganz und gar unspektakulären (und daher durchaus guten) Mittelklasse-Limousine dran ist (und was nicht).

Hyundais neuer Sonata ist ein durch und durch unspektakuläres Auto. Und das ist nicht einmal unbedingt als Kritik gemeint. Der Preis ist ansprechend, die Ausstattung üppig. Und wer nicht auf Prestige oder Sportlichkeit setzt, ist mit dieser Mittelklasse-Limousine gut bedient.

Die wesentliche Kritik bezieht sich auf die etwas altmodische Konstruktion (speziell in der getesteten Automatik-Version): Das 4-Stufen-Getriebe dürfte nicht das modernste sein, was man deutlich am Verbrauch und am Ansprechverhalten merkt. Und das Kofferraum-Konzept (mit einschränkendem Blech zwischen Laderaum und Fond) wirkt trotz geteilt umklappbarer Rückbank unflexibel und ebenfalls nicht gerade zeitgemäß.

Freundlich ausgedrückt verleitet der Sonata in dieser Ausstattungsversion mit seinem komfortbetonten Fahrwerk zu entspanntem, gemütlichem Dahinrollen, was in Verbindung mit der guten Lärmdämmung Langstreckenfahrern durchaus entgegenkommen dürfte. Wer sich allerdings für die moderne 6-Gang-Schaltung entschließt (2000 Euro billiger), kommt im Stadtverkehr auch mit 2,4 Liter Sprit/100 km weniger aus.

Hyundai Sonata CRDi Comfort Hyundai Sonata CRDi Comfort Einziger (beseitigbarer) Schwachpunkt im Detail ist die Zentralverriegelung, die nach dem Anfahren alle Türen versperrt und weder ein nachträgliches Entriegeln während der Fahrt erlaubt, noch ein einfaches Öffnen der Türen mittels Innentürgriff im Stand. Dazu muss man erst das entsprechende Knöpfchen drücken, was sicherheitstechnisch in Notsituation nicht ganz in Ordnung ist. Aber diese störende Funktion lässt sich laut Auskunft des Herstellers wegprogrammieren.

Serienmäßig in der getesteten mittleren Ausstattungsversion Comfort unter anderem: 6 Airbags, ABS, ESP, Traktionskontrolle, Nebelscheinwerfer, Einparkhilfe hinten, Tempomat, CD-Radio (6 Lautsprecher), Klimaautomatik, Lederlenkrad mit Fernbedienung. Drei Metallic-Farben sind inklusive. Drei weitere kosten 450 Euro Aufpreis.
Sitzheizung, elektrisch verstellbaren Fahrersitz, automatisch abblendenden Innenspiegel und Lederausstattung gibt es nur in der Topversion Style (zusätzliche 2000 Euro).

Praxis im Hyundai Sonata 2.0 CRDi Comfort Automatik mit DPF

Motor/Antrieb
Plus: Ausreichend Kraft; leiser Motor; muss aber für zügiges Überholen von Hand geschaltet werden.
Minus: Verbrauch zu hoch; das Automatik-Getriebe ist sehr schwerfällig beim Anfahren aus dem Stand.

Komfort
Plus: Gute Lärmdämmung; übersichtliches Cockpit; ausreichend Ablagen vorne; Sitze mit gutem Seitenhalt.
Minus: Frontsitze nicht sehr weit nach hinten verschiebbar; kein Komfortblinker; Federn für Kofferraumdeckel zu schwach.

Fahrverhalten
Plus: Komfortables auf langstrecken bequemes Fahrwerk; ermöglicht mit Automatik entspanntes Gleiten.
Minus: Ein so weiches Fahrwerk ist in Europa eher unüblich; wenig geeignet für schnelle Kurven.

Platz/Variabilität
Plus: Gute Sitzverhältnisse für Fahrer/Beifahrer; recht gute Kopf- und Beinfreiheit im Fond.
Minus: Eingeschränkte, altmodische Durchlademöglichkeit; keine ebene Ladefläche; bei umgeklappter Rückbank ist mittlerer Sitzgurt im Weg .

Messwerte
Topspeed: 200 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 11,6 Sekunden. Testverbrauch: 9,1 Liter auf 100 km. Preis (Ausstattungsversion Comfort): 26.290 Euro

Daten ab Werk

Motor
Vierzylinder in Reihe, Turbolader mit Intercooler, Hubraum 1991 ccm; maximale Leistung 103 kW/140 PS bei 4000/min., maximales Drehmoment 305 Nm bei 1800/min; Verdichtung 17,5:1.

Kraftübertragung
Vorderradantrieb; 4-Stufen-Automatikgetriebe; Knüppelschaltung.

Fahrwerk und Karosserie
viertürige Mittelklasselimousine; selbsttragende Karosserie, vorne Federbeine, doppelte Dreiecksquerlenker, hinten Längs- und Querlenker, vorn und hinten Schraubenfedern, Kurvenstabilisator; vorne und hinten Scheibenbremsen; ABS mit EBD, ESP, Handfeststellbremse auf die Hinterräder; Reifen 225/50 R 17, Felgen 6.5 J.

Abmessungen und Gewicht
Länge/Breite/Höhe in mm: 4800/1830/1470; Eigengewicht: ab 1660 kg; Wendekreis: 12,0 Meter; Tankinhalt: 70 Liter.

Verbrauch
auf 100 km (lt. Werk): städtisch 10,6, außerstädtisch 5,5, gesamt 7,3 Liter.

(getestet von Tobias Micke)

Kommentare

Kommentieren Sie “Hyundai Sonata CRDi Comfort”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom