Top

Neue Bußgelder, empfindliche Strafen: Veränderungen für Autofahrer 2009

7. Dezember 2008 | robins

Jeder ist mal dran! Jeder ist mal dran! Der Gesetzgeber ist bisher noch in keinem Jahr untätig geblieben, natürlich auch nicht in 2008. Also werden wir uns im kommenden Jahr an einige Neuerungen gewöhnen dürfen.

Bald nach Jahresanfang (vermutlich im Februar) tritt die neue Fassung des Bußgeldkataloges in Kraft, wonach die Strafen für Verkehrsverstöße deutlich angehoben werden sollen. Gut, im europäischen Vergleich ist in Deutschland ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln vergleichsweise billig, da gibt es also noch einen gewissen Toleranzrahmen. Wer sich jedoch nachweislich vorsätzlich über Regeln hinwegsetzt, wird zukünftig wirklich empfindlich bestraft und muss mit einem verdoppelten Bußgeld rechnen.

Auch rücksichtloses Verhalten wird dann stärker geahndet. Wer Fußgängern auf einem Fußgängerüberweg beispielsweise die Vorfahrt nimmt, wird zukünftig mit 80, statt bisher 50 Euro bestraft.

Teuer wird es auch an Bahnübergängen – wer vorsätzlich die Bahnschranken umfährt, gefährdet viele Menschenleben. Er muss mit 700 Euro Strafe rechnen, was bisher lediglich 100 Euro „gekostet“ hat.

Wer den Kick braucht und illegale Autorennen veranstalten möchte, befindet sich in einem ähnlichen Strafrahmen – 500 Euro kostet das. Auch die Teilnehmer kommen nicht ungeschoren davon – sie werden nun zu immerhin 400 Euro verdonnert.

Fazit: Unser Privileg mit mehr als 130 km/h über die Autobahn ziehen zu dürfen, bezahlen wir wohl immer stärker durch angehobene Regelsätze.


Kommentare

Kommentieren Sie “Neue Bußgelder, empfindliche Strafen: Veränderungen für Autofahrer 2009”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom