Top

Porsche 911: Audifahrer rechts liegen lassen

13. November 2008 | robins

Und tschüss! Und tschüss! Das Image des Porschefahrers ist, nun ja, nicht das Beste. Offenbar haben diese Leute doch wirklich zu viel Geld. Ich meine, wer braucht schon einen echten 911er, den gibt es doch auch für die Carrera-Bahn! Aber bevor ich mich künstlich aufrege, kann ich ja mal schauen, wie es wirklich aussieht in einem Porsche 911 Carrera 4.

Ein Spiegelreporter, und Nicht-Porschefahrer, hat sich mal mit einem 911er auf den Weg gemacht. Wie klingt das so? Wie fühlt es sich an? Er hat nicht nur ein paar Runden auf einer Teststrecke gedreht, sondern das Auto (sprich: den Porsche) so richtig über die Autobahn bewegt. Von Hamburg nach Essen mal so richtig Gas geben und vor allem das Porschefeeling genießen (sprich: von allen blöd angeglotzt werden).

Ein bisschen vom Feeling spürt man auch auf dem Sofa, wenn man sich den Soundcheck anhört, den der Spiegel freundlicherweise online zur Verfügung stellt. Gut, die Blinkergeräusche sind jetzt nicht so beeindruckend, aber man kann sich ja auch die Hupe oder die Beschleunigung während einer Testrunde reinziehen und zeitgleich die Playstation reinstöpseln und ein paar virtuell hupende Runden drehen.

Wer dann noch Lust hat, kann ja auch mal in die Kommentare zum Artikel schauen. Porschefahrer sind alle ganz lieb, Audifahrer sind ganz böse, klar?!


Kommentare

Kommentieren Sie “Porsche 911: Audifahrer rechts liegen lassen”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom