Top

Audi Q7 V8 Turbodiesel

16. September 2008 | robins

Audi Q7 4.2 TDI V8 Audi Q7 4.2 TDI V8 Deutsches Mammut: Der stärkste Selbstzünder in der Elefantenklasse der Luxus-SUVs Riesig, luxuriös und sehr, sehr flott: So beschreibt man in knappen Worten Audis Q7, der seit Frühjahr 2006 bei uns auf dem Markt ist und ab sofort (neben zwei Benzinern und einem 233-PS-Diesel) mit einem sehr beeindruckenden 4,2-Liter-Turbodieselmotor zu haben ist. In der „Elefanten-Klasse“ der Luxus-SUVs stellt dieser Achtzylinder mit 326 PS derzeit den stärksten Dieselantrieb des Segments: Ein Mammut als Statussymbol!

Genau so muss man den Q7 wohl hierzulande sehen. Auch bei manchem Super-Sportwagen geht es schließlich mehr darum zu zeigen, was die Marke drauf hat, als noch ein vernünftiges Alltagsauto auf die Räder zu stellen. Und „drauf“ hat Audis Super-Selbstzünder mit zwei Turboladern einiges. Der Motor feierte 2005 im A8 sein Debüt.

Optimiert und mit stärkerem Getriebe versehen, stemmt er jetzt mit einem maximalen Drehmoment von 760 Nm die 2,4 Tonnen des Q7 in 6,4 Sekunden mittels Sechsstufen-Tiptronic-Schaltung auf 100 km/h. Und das bei einem in dieser Liga günstigen Gesamtverbrauch von 11,1 Litern auf 100 km. Auf einer ersten Testfahrt beeindruckte zusätzlich zum Allradantrieb die sich ständig anpassende Luftfederung, mit der man hervorragend in schnellen Kurven liegt. Auch bei scharfem Bremsen fängt das System jedes Nicken des schweren Aufbaus souverän ab.

Audi Q7 4.2 TDI V8 Audi Q7 4.2 TDI V8 Das Innenleben ist gediegen, aber bei so viel Größe würde man sich in der ersten Reihe (außer Getränkehaltern für amerikanische Bedürfnisse) doch etwas mehr offene Ablagen für Sonnebrille, Freisprecheinrichtung etc. wünschen. Und auch der ‚zweistöckige‘ Kofferraum ist nicht so üppig, wie man erwarten könnte.

Optional gibt es eine dritte Sitzreihe, die für Erwachsene wegen des hinten niedrigen Dachhimmels hinten nur sehr geduckt beziehbar ist. Außerdem als Extra: Navi-System, großes Glas-Schiebedach und ein Bose-Soundsystem mit 1000 Watt. Auch der Preis passt natürlich in die Oberliga: ab 71.000 Euro (inkl. 19 % MwSt.).

Der Motor

4.2 TDI V8: 8 Zylinder in V 90 Grad, zwei Turbolader mit Intercooler, 4134 ccm, 240 kW/326 PS bei 3750/min, 760 Nm zwischen 1800/min und 2500/min, zwei obenliegende Nockenwellen, Aluminium-Zylinderköpfe, Grauguss-Block, 5-fach gelagerte Kurbelwelle; Verdichtung 16,5:1

(getestet von Tobias Micke)


Kommentare

Kommentieren Sie “Audi Q7 V8 Turbodiesel”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom