Top

Runter vom Gas – Schulanfang

4. September 2008 | robins

Obacht! Gilt nicht nur jetzt, sondern immer. Obacht! Gilt nicht nur jetzt, sondern immer. Heute steht sie bei mir auf der Straße – die Polizei. Die Schule hat gerade wieder angefangen und ich wohne nun mal vor einer Schule. Da stehen Noch-immer-Grünuniformierte und fischen einen Verkehrssünder nach dem anderen raus. Es ist wohl Zeit, sich mal wieder an die Regeln zu halten.

Ach ja, da gibt Verkehrsschilder auf denen Zahlen stehen. Für Otto Normalverbraucher sind sie nicht mehr als ein Richtwert. Die Zahl derer, die sich gerade innerorts an die Höchstgeschwindigkeit halten, schätzte ich jetzt mal ganz frech auf 10 %. Und alle die es tun, werden merkwürdig angeschaut und provozieren waghalsige Überholmanöver.

5 km/h drüber ist dagegen ein guter Wert, 5 km/h drüber ist normal.

Manche riskieren auch zehn drüber, in der Stadt wird es da aber doch kritisch. Was mancherorts noch niemanden vom Hocker haut, da greift die Polizei andernorts schon in die Taschen. In Potsdam beispielsweise, da würde ich es lieber lassen, da sind sie echt scharf wie Wachhunde. 10 km/h drüber, leichtes Risiko.

15 km/h drüber, das ist was für Waghalsige. Wird man erwischt, muss man zwangsläufig blechen. Das Risiko ist nun immer gleich hoch, egal um wie viel km/h man sich vertut. Taxifahrer gehen dieses Risiko oft ein, aber gut, Taxifahrer kennen in der Regel jede Kurve, jeden Winkel und sie können sich gegenseitig warnen. Ein entscheidender Vorteil.

30 km/h über dem was Vater Staat sagt, auf der Landstraße kann das schon mal passieren. Die Ankündigung für die 70er-Zone verpasst, Pech. In der der Stadt ist das tabu. Passanten, Radfahrer, spielende Kinder, Hunde, was da alles blitzschnell im Wege sein kann… wer in diesem Tempo in der Stadt unterwegs ist, riskiert von anderen angezeigt zu werden.

Auf der Autobahn gleicht 20 km/h über der Höchstgeschwindigkeit dagegen einer autofahrerinternen Richtgeschwindigkeit. Alles darüber kostet dann aber auch Geld. Und ab 40 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit wird es unangenehm. Dann sind auch schon mal die Fleppen weg. In der Baustelle kann auch das passieren, gebe ich zu.

Aber wo 30 km/h steht, wird doch 30 gefahren! Ist klar oder? Die Schule hat wieder angefangen. Es ist wichtig, nicht nur wegen der wartenden Polizei. Seht auch die Steppkes mit den gelben Mützen an. Es lohnt sich, einen Gang runterzuschalten.

Kommentare

Kommentieren Sie “Runter vom Gas – Schulanfang”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom