Top

Mazda CX-7

19. August 2008 | AutomaTick

Mazda CX-7 Mazda CX-7 Akrobat schööön! - Eine Mischung aus SUV und Sportwagen, die auf Anhieb gefällt
Mazdas fescher CX-7-Sport-Crossover ist nach Verkaufsstart auf dem Hauptmarkt USA seit März 2007 in den zwei Ausstattungen “Energy” und “Expression” mit permanentem, variablem Allradantrieb auch bei uns erhältlich.
Bis jetzt gibt es ihn leider nur als Turbo-Benziner, für Ende 2008 wurde aber ein Dieselantrieb versprochen. Der Startpreis liegt in Deutschland bei 36.690 Euro. Die Topversion mit Schiebedach kostet 40.890 Euro.

Mazda CX-7 Mazda CX-7 Wir hatten gleich zu Beginn in den USA die Gelegenheit, erste Fahreindrücke zu gewinnen, bevor der für heimische Kunden deutlich attraktivere Diesel nachgereicht wird. Obwohl der CX-7 durch geschicktes Zusammensammeln von Achsen, Lenkung und anderen Fahrwerksteilen des Baukastensystems zwischen Mazda 3 und Mazda 6 in Rekordzeit entstanden ist, präsentiert er sich sehr solide aus einem Guss.
Und man nimmt ihm auch die Patenschaft des Sportwagens RX-8 ab: Das Fahrwerk ist schon in der US-Version verblüffend straff, die Frontscheibe extrem flach, das Instrumenten-Design und das Lenkrad (vom MX-5 übernommen) sehr sportlich. Der Benzinmotor ist allerdings bei höherer Drehzahl etwas laut.

Innen gibt es keine versenkbare dritte Sitzreihe wie bei manchen Konkurrenzprodukten, dafür viel Kofferraum und eine sehr praktische Umleg-Mechanik für die Rücksitzbank. Schon die Basisausstattung “Energy” ist reichlich. Kopf- und Beinfreiheit sind in beiden Reihen großzügig. Einziges Minus: Ein Bordcomputer mit Verbrauchsanzeige ist nicht vorgesehen (könnte das etwa sparfreudige Kunden abschrecken?).

Das Sahnehäubchen: In der höheren Ausstattungsvariante “Expression” ist ein hervorragendes Bose-Klangsystem serienmäßig. Außerdem Lederausstattung mit Sitzheizung und Regensensor. 18-Zoll-Räder runden den sportlichen Anspruch des CX-7 optisch ab.

Die Motoren
Benziner: 2.3i DISI Turbo: 4 Zylinder in Reihe, 16 Ventile, Direkteinspritzung, Turbolader mit Ladeluftkühler, 2261 ccm, 191 kW/260 PS bei 5500/min, 380 Nm bei 3000/min, 210 km/h
Höchstgeschwindigkeit: von 0 – 100 km/h in 8,0 Sekunden
Verbrauch (städtisch/außerstädtisch/gesamt): 13,8/8,1/10,2 Liter (98 Oktan)
Diesel: Motor noch nicht bekannt (kommt lt. Mazda Ende 2008 nach Europa)

(getestet von Tobias Micke)

Kommentare

Kommentieren Sie “Mazda CX-7”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom