Top

Nissan Tiida 1.6 Tekna

14. August 2008 | robins

Nissan Tiida 1.6 Tekna Nissan Tiida 1.6 Tekna Viiel Plaatz iim Tiida! Der unauffällige kompakte Fünftürer aus Japan besticht vor allem durch reichlich Raum.

Es kann eigentlich nur daran liegen, dass den Autofirmen langsam die wohlklingenden normalen Kunstwort-Kreationen ausgehen. So kommt man dann auf Ceed oder Tiida und bald vielleicht auch auf Puunto und Goolf. Auf den Punkt gebracht: Der Name ist schon das auffälligste an Nissans neuem C-Segment-Hoffnungsträger. Ehrlicher O-Ton aus dem Nissan-Prospekt: „…bewusster Verzicht auf optische Spielereien…“

Nahtlos fügt sich der Tiida ins Stadtgewirr ein, schürt weder Aggressionen noch sonstige Gefühle und schlägt sich auch über Land und auf der Autobahn ganz passabel. Dort sollte man allerdings in schnellen Kurven über Asphaltschwellen das Lenkrad gut im Griff haben. Denn diese quittiert der Tiida mit leichten Versetzern.

Nissan Tiida 1.6 Tekna Nissan Tiida 1.6 Tekna Nicht der große Wurf ist die Materialauswahl, speziell von Mittelkonsole, Knöpfen und Hebeln (Sitzverstellung). Wenn man dafür beim Griff zum Handbremshebel die unschönen Hartplastik-Schweißnähte in den Fingern hat und aus dem Tiida-Katalog zitieren kann: „Wie wenn man ein wertvolles Möbelstück berührt“, dann ist das fast schon Kabarett.

Absolut fein ist hingegen das Platzangebot im Tiida: Hoher Sitzkomfort, wenn die Vordersitze im Schulterbereich besser geformt wären, und eine mit einem Handgriff längs verschiebbare, asymmetrisch umklappbare Rückbank, die den Kofferraum auf bis zu 425 Liter erweitert.

Mehr als reichlich auch die Serienausstattung der getesteten Version Tekna, u.a. sechs Airbags, zwei ISOFIX-Verankerungen, Klimaautomatik mit Pollenfilter, Teil-Lederausstattung, CD-Wechsler, Tempomat, Lenkradfernbedienung, Regensensor und sogar Handy-Freisprecheinrichtung sowie Schiebedach.

Als Extras u.a.: ein Topline-Paket mit Xenonlicht, Sitzheizung und Leder. Nicht erhältlich ist eine Traktionskontrolle. Zum Preis: Den Tiida bekommt man in der Serienausstattung ab 20380 Euro.

Praxis im Nissan Tiida 1.6 Tekna

Motor/Antrieb

Plus Für eine Basismotorisierung ist der getestete 110-PS-Benziner mehr als ausreichend, auch bei vollbesetztem Fahrzeug.

Minus Durch das Fünfganggetriebe ist der Lärmpegel bei Autobahntempo hoch.

Komfort

Plus Überkomplette Serienausstattung in der Version tekna (inkl. Freisprecheinrichtung)

Minus Vordersitze unbequem; Materialauswahl eher billig; hohe Ladekante im Kofferraum

Fahrverhalten

Plus ein eher komfortabel abgestimmtes Fahrzeug

Minus Fahrwerk nicht sonderlich gut; Lenkung gibt in schnellen Kurven Schläge weiter; Schaltung etwas hakelig; C-Säule besonders beim Rückwärtseinparken sehr breit

Platz/Variabilität

Plus Reichlich Kopf- und Beinfreiheit vorne und hinten. Gute Beinauflage auch in zweiter Reihe; Rückbank sehr variabel (Rückenlehnen verstellbar)

Minus Keine ebene Ladefläche möglich

Messwerte

Topspeed: 186 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 11,1 Sekunden. Testverbrauch: 8,5 Liter auf 100 km. Preis: ab 20.380 Euro

Daten ab Werk

Motor

Vierzylinder in Reihe; Hubraum 1598 ccm; max. Leistung 81 kW/110 PS bei 6000/min., max. Drehmoment 153 Nm bei 4400/min.; Verdichtung 10,7:1

Kraftübertragung

Vorderradantrieb; Fünfgang-Schaltgetriebe; Knüppelschaltung

Fahrwerk und Karosserie

Kompakter Fünftürer; selbsttragende Karosserie; vorne Federbeine, Dreiecksquerlenker, hinten Verbundlenkerachse; vorn und hinten Scheibenbremsen, Schraubenfedern, Kurvenstabilisator; ABS mit EBD, ESP, Handfeststellbremse auf die Hinterräder; Reifen 195/65 R 15, Felgen 5.5 J.

Abmessungen und Gewichte

Länge/Breite/Höhe in mm: 4305/1695/1535; Eigengewicht: ab 1278 kg; Wendekreis: 10,4 Meter; Tankinhalt: 52 Liter

Verbrauch

auf 100 km (laut Werk): städtisch 8,9, überland 5,7, gesamt 6,9 Liter

(getestet von Tobias Micke)


Kommentare

Kommentieren Sie “Nissan Tiida 1.6 Tekna”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom