Top

Alfa Romeo MiTo: Brötchen auf Rädern

9. Juli 2008 | Peggy Stuber

Alfa Romeo Mito Alfa Romeo Mito Alfa Romeo versucht es nun mit dem MiTo in der Kleinwagensparte, und zwar mit einer - bislang noch - ungewöhnlichen Werbestrategie. Man verwendet viel Energie auf Onlinewerbung und lädt unter anderem einige Blogger zur Probefahrt nach Varano in Italien ein.

Man könnte meinen, Alfa Romeo will mit dieser Aktion die routinierten Autoblogger von dem neuen Flitzer überzeugen, aber weit gefehlt. Als deutscher Vertreter ist der reichweitenstarke Robert Basic eingeladen, keineswegs ein Autopapst (höchstens ein selbsterklärter), aber immer gut für einen netten Spruch und eine freundliche Bewertung. In seinem Schlepptau ist, wohl auch als automobile Rechtfertigung, sein Kompagnon, Probefahrer Alex, mit von der Partie.

Inzwischen hat Robert Basic zum Besten gegeben, dass wohl tatsächlich die Blogelite aus allerlei Ländern angefragt wurde. Eine Handvoll Blogger aus Deutschland, der Schweiz, Spanien, Israel und Italien werden den Renner in der Blogosphäre schon bekannt machen…

Zum MiTo selbst: ein hübsches kleines Auto mit einer schnell wachsenden Community. MiTo (Milano + Torino) versteht sich selbst, so schreibt zumindest der Focus, als Konkurrent zum Mini Cooper. Obwohl der Mini in meinen Augen doch deutlich charakterstärker daherkommt. Die Optik des Alfa ist nicht schlecht, ein Augenschmeichler, doch am Ziel, endlich mal einen Wagen zu bauen, der auch Lieschen Müller gefällt, schrammt Alfa damit knapp vorbei. Das Riesenbrötchen auf Rädern ist nicht mal im Ansatz so knuffig wie der Fiat 500 oder der Mini Cooper und mit seinem schnittig-sportlichen Auftreten wieder was für Alfa-Kenner und -Liebhaber.

Im dazugehörigen Blog findet man einiges Informative zusammengefasst, allerdings ist das Schönste an der Seite der Rundumblick auf das Auto.


Kommentare

Ein Kommentar zu “Alfa Romeo MiTo: Brötchen auf Rädern”

  1. Sabina
    12. September 2008 um 08:42 Uhr

    ich liebe alfas ob mito oder andere modelle alfa romeo ist purer sprotwagen mein Vater fährt ein 156 einfach nur geil.

Kommentieren Sie “Alfa Romeo MiTo: Brötchen auf Rädern”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom