Top

Die zehn beliebtesten Männerautos

25. Juni 2008 | robins

Maybach Maybach Männer haben ganz eigene Ansprüche an ihren fahrbaren Untersatz, die oft mit denen der Familie kollidieren. Sie bevorzugen Extravaganz und Pferdestärken, billig oder praktisch ist dagegen mehr als out.

Natürlich gibt es sie, die typischen Männerautos, und sie machen ausnahmslos was her. Wer ein Fahrzeug aus dieser jüngst veröffentlichten Liste sein eigen nennt, legt wenigstens 50.000 Dollar auf den Tisch, kann aber auch gut und gern 500.000 Dollar bezahlen. Dafür fährt er dann ein Fahrzeug, das beinahe ausschließlich von Geschlechtsgenossen gesteuert wird.

1. Maybach 57 und 62 (95% männliche Fahrer)

2. Mercedes-Benz GL-Klasse (90.47%)

3. Lamborghini (90.32%)

4. Rolls-Royce Phantom (90%)

5. Dodge Viper (89.87%)

6. Mercedes-Benz G-Klasse (88,84%)

7. Ferrari (85.82%)

8. Cadillac Escalade ESV (85,13%)

9. BMW 6er (81,71%)

10. Aston Martin (81,25%)

(Quelle: CNW Marketing Research, Bandon, Ore.)

Auf Platz eins steht der Maybach, neun von zehn Maybachkäufer und –fahrer sind Männer. Obwohl, wer den Maybach dann tatsächlich steuert, ist eine ganz andere Frage, aber auch das dürften zu nahezu 100 Prozent Männer sein. Denn der Maybach ist kein Selbstfahrerauto, ich habe jedenfalls noch niemanden gesehen, der in seinen Maybach vorne einstieg (lasse mich aber gern eines Besseren belehren), stattdessen läuft um einen Maybach immer ein Herr in grau und erwedelt und erwienert sich seinen Lebensunterhalt. Auch einige andere Wagen auf der Forbes-Liste, wie der Rollce-Royce Phantom, werden zwar selbst bezahlt, nur höchstselten aber selbst gefahren.

Daneben zählt die Liste viele geringfügig günstigere Sportwagen auf, die sich auch eine Frau schon eher leisten könnte, die aber aus Östrogen-Perspektive vollkommen daneben sind. Ferrari, Lamborghini, Dodge Viper sind sehr gut zum Posen und Cruisen zu gebrauchen, dagegen bekommt man in den bulligen Cadillac Escalade und den G-Klasse Mercedes wenigstens eine Ladung Surfbretter oder Fahrräder hinein. Im Großen und Ganzen sind alle Fahrzeuge auf dieser Liste vor allem teuer, kostspielig und unpraktisch. Man(n) braucht sie halt für´s Lebensgefühl und nicht für die Kinder.

Das Lebensgefühl von Frauen sieht ein wenig anders aus, aber das zeige ich Euch morgen… :o)

Kommentare

Kommentieren Sie “Die zehn beliebtesten Männerautos”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom