Top

Echtgrün! Und Kapitalist.

6. Mai 2008 | robins

Protoype von Renault Protoype von Renault Kennt jemand Shai Agassi? Nee, nicht jener Agassi, der mit der Vorzeigedeutschen, dem Fräuleinwunder der 90er, Steffi Graf sein Leben als Tennisrentner in den USA genießt. War sein Namensvetter ein Garant für Tennis-Thriller, ist Shai ein Echtgrüner mit Anspruch: „Better Place“ heißt sein Projekt, das kein geringeres Ziel hat, als die Welt vor einer Umwelt-Katastrophe zu bewahren. Und wie macht er das?

Noch vor drei Jahren wusste der smarte SAP Ex-Vorstand keine Antwort auf die Frage, welchen Beitrag er leisten will, um die Welt zu verbessern. Ist ja auch eine fiese Frage, die nicht jeder spontan mit einer gewichtigen Formel füllen kann. Aber den charismatischen IT-Genius hat das wohl schwer gewurmt. Denn mittlerweile hat er eine Antwort parat. Und die kann sich sehen lassen. Seine Formel lautet: Öl ist der Brennstoff für Umweltzerstörung und Krieg. Daher muss die Abhängigkeit davon gebrochen werden. Wie geht das? Mit der flächendeckenden Einführung von Elektroautos.

Mittlerweile unterstützt die israelische Regierung das Projekt „Better Place“ und Agassi, Israeli mit irakischen und marokkanischen Wurzeln, sammelte bereits mehr als 200 Millionen Dollar ein. Was aber noch wichtiger ist: Er hat Renault dafür gewonnen, seine Autos zu bauen. Keine schlechte Karriere für einen, dessen Vorfahren als Einwanderer dem israelischen Staat in Armee und Geheimdienst dienten. Bei Agassi hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die arabische Welt durch das Öl in archaischen, patriarchalischen Strukturen verharrt. Und Verbrennung fossiler Brennstoffe taugt auch nicht für’s Klima. Zwei Fliegen mit einer Klappe….spitze.

Man möchte den Grünen den Israeli Agassi fast wärmstens als Gesprächspartner ans Herzelein legen…

Kommentare

Kommentieren Sie “Echtgrün! Und Kapitalist.”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom