Top

Back in the game

28. April 2008 | robins

BMW M1 Hommage Car BMW M1 Hommage Car Okay, lasst uns einmal die Vernunft außen vor: das ganze Gedöns von wegen „better life“, „Sustainability“ und „Umweltgerechtigkeit“. Aber, was der Bayer aus München ganz aktuell anbietet, das muss auch dem Skeptiker die Schamesröte über seine voreilig angebrachte Markenkritik ins Gesicht treiben: Beim Concorso d’Eleganza am Co­mer See enthüllte BMW den „M1 Hommage Car“. Und was für eine Grandezza dieses Auto designtechnisch bietet, sieht selbst der Laie aus 100 Meter Entfernung.

Ganz gut, dass die Studie noch ohne Motor rumsteht, denn da fängt dann das Genörgel wieder an. Vielleicht sollte München mal nach London zum Hersteller des Muskelprotz und Elektroschockers Lightning GT schauen. Und, was wäre das für ein Coup: Wahnsinnsleistung und Premium-Avantgarde-Design in Kombination mit alternativen Antriebsmethoden. Ich würde es den Bayern zutrauen, die haben das Rennen im Markengen. Außerdem würde es ihnen noch eine weiteren Vorteil bringen: Ablenken von der Misere im Formel 1 Rennsport. Denn, wie hörte ich den BMWs Sport-Chefstrategen noch vor der Saison brüllen: „Wir wollen um Siege mitfahren“. Logisch, ansonsten rechnen sich die Milliardeninvestitionen ins Rumkreiseln auch nicht. Nun krebst man wieder rum und Italiens rote Renner liegen scheinbar uneinholbar in Front.

BMW M1 Hommage Car BMW M1 Hommage Car Aber wenn nun die Bayern mit einer echten Zukunftsflunder auftauchten, schockten sie wohl auch die versammelte Konkurrenz. Aber da dürfte unsere schöne „Bessere-Welt-Vision“ der gelebten Realität im Hause BMW wohl weit voraus sein. Zwar ist das Design der Hommage an M1 mutig gewählt und der flache Keil zeigt genau, wo die Designer hinwollen. Auch das Retro-Orange schockt wahnsinnig, sieht aus, wie mein Kinderspielzeug aus den 70ern. Doch letztlich wird wohl der Mut beim Antrieb die BMWler verlassen und sie werden sich mit einem R8 oder SLR messen. In einem längst verlorenen Kampf der Titanen – einer griechischen Tragödie gleich. Auch dort suchen die Helden nach einem Ausweg, sind aber in ihrem Schicksal gefangen. Wohl den Bayerischen Motorenwerke, wenn sie einem vergleichbaren Schicksal entgehen und wirklich zukunftsfähig werden.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Back in the game”

  1. http://www.zntv.tv/images/caie.php?/d-alarming-simplicity-nike-free-womens-running-shoe-and-drd-today-that-no-damage-cheap-nike-clothes-for-men-would-succeed-with-any-technical-cheap-nike-shox-nz-for-men-or-digital-synth.html
    1. September 2013 um 18:00 Uhr

    Burberry sunglasses have a unique style and are unique and very special. They have been in fashion for decades and will continue to be for many decades?..

Kommentieren Sie “Back in the game”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom