Top

Skoda Octavia Combi RS

9. April 2008 | robins

Skoda Octavia Combi RS Skoda Octavia Combi RS Teuflisch unauffällig Selten so viel Spaß gehabt in einem optischen Biedermann-Auto mit 200 PS aus dem Golf GTI

Auch wenn Skoda auf eine 100-jährige Motorsport-Geschichte pocht: Im Straßenbild gehören die Autos der tschechischen Volkswagen-Tochter doch eher dem preisorientierten braven Mittelstand, dem Imagemarken wurscht sind und für den nur ein solider fahrender Untersatz zählt.

Umso mehr Spaß macht es mit dem neuen Skoda Octavia Kombi (!) RS und seinen 200 PS durch die Gegend zu pfeifen. Allein die giftgrün (pardon: Skoda-grün) lackierten Bremssättel hinter den Alufelgen sind schon eine Show und man kann sich ein Grinsen kaum verkneifen, wenn man an der Ampel neben einem Golf GTI steht und genau weiß, dass einen außer knapp 100 Kilo, die der Golf leichter ist, motor- und beschleunigungsmäßig nichts trennt.

Skoda hat seinem Octavia RS Kombi im Vergleich zum Vorgänger einen um 20 PS stärkeren FSI-Turbomotor verpasst. Das Fahrwerk ist um 12 mm tiefer als bei der Normalversion und spezielle Versteifungen sorgen für ein sehr feines Kurven-Verhalten.

Ansonsten glänzt der Sportkombi durch hervorragende Verarbeitung und Materialanmutung im Innenraum. Serienmäßig im Octavia RS neben 6 Airbags, ABS, ESP, Park- und Regensensor, Klimaanlage, CD-Radio und kühlbarem Handschuhfach sind Lederlenkrad, 17-Zoll-Alufelgen, Sportauspuff, Sportpedale, Sportsitze und Xenonscheinwerfer. Als Extra: Sitzheizung, Navigation, Soundsystem mit 12 Boxen.

Übrigens: Auch einen Diesel-RS gibt es: Mit 170 PS und 350 Nm Drehmoment.

Praxis im Skoda Octavia Combi RS FSI Turbo

Motor/Antrieb

Plus Spitzenmotor aus dem Hause Volkswagen, der ohne Turboloch mit viel Zug und schönem Klang nach oben dreht.

Minus Verbrauchswerte des Werks trotz 6-Gang-Schaltung unrealistisch.

Komfort

Plus Hervorragende Sitze, auch für breite Rücken sehr guter Seitenhalt, viel Kopf- und Kniefreiheit, eigene Lüftungsdüsen hinten.

Minus Schminkspiegel nicht beleuchtet, keine Leselampen hinten.

Fahrverhalten

Plus Sehr fein abgestimmtes Fahrwerk für einen sportlichen Kombi, sehr gute Lenkung, hervorragend leicht und präzise schaltbares 6-Gang-Getriebe, dennoch durchaus langstreckentauglicher Komfort hinten.

Platz/Variabilität

Plus Reichlich Ablagen vorne und hinten, niedrige Ladekante, sehr gute Kopfstützen hinten, teilbare Rückbank mit Durchlademöglichkeit.

Minus Innengriff-„Knüppel“ zum Schließen des Kofferraums nicht ideal.

Messwerte

Topspeed: 238 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 7,5 Sekunden. Testverbrauch: 10,1 Liter auf 100 km. Preis (Skoda Octavia Combi RS FSI mit Turbo): ab 28.290,00 Euro

Daten ab Werk

Motor

Reihen-Vierzylinder mit Turbolader und Ladeluftkühler, 1984 ccm, 147 kW/200 PS bei 5100/min, 280 Nm bei 1800/min, vier Ventile in V pro Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen, Leichtmetall-Zylinderkopf.

Kraftübertragung

auf die Vorderräder, 6-Gang-Schaltgetriebe.

Fahrgestell

selbsttragende Karosserie; vorne Federbeine und Dreiecksquerlenker; hinten Vierlenkerachse (Längs- und 2 Querlenker plus Spurstange), vorn und hinten Kurvenstabilisator, Schraubenfedern und Teleskopdämpfer.

Fahrwerk

Vierrad-Scheibenbremsen, ABS und EVB; Handbremse auf die Hinterräder; Zahnstangenlenkung mit Servo, Treibstofftank 55 Liter, Reifen 225/45 R 17, Felgen 7,0 J

Abmessungen und Gewichte

Radstand 2557 mm, Länge 4579 mm, Breite 1769 mm, Höhe 1451 mm, ab 1415 kg 10,9 Meter Wendekreis.

Verbrauch

auf 100 km (lt. Werk): städtisch 10,9, außerstädtisch 6,2, gesamt 7,9 Liter. 98 Oktan.

(getestet von Tobias Micke)


Kommentare

Kommentieren Sie “Skoda Octavia Combi RS”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom