Top

Sch…. Schweizer Blitze

1. April 2008 | robins

Foto: Pixelio Foto: Pixelio Das gibt’s doch nicht, die Schweizer sind ein ganz perfides Völkchen. Man fährt nichts ahnend nächtens zurück aus dem wohl verdienten Skiurlaub und dann kommt’s: beim Autobahn-Kreuz Herkingen ist Tempo 80 erlaubt. Ich fahre ein bisschen über 90 und lass es rollen. Als ich um die Kurve rum bin und erfolgreich die A1 gegen die A2 getauscht habe, steht rechts ein Transporter mit offenem Heck. Daneben ein unauffälliges Männchen, der auch freundlicherweise ein paar gelbe Lämpchen angesteckt zu haben scheint. Alles wie im Märchen, da im Heidiland. Also, das ganze sieht aus, wie eine vernünftige Situation. Man könnte sich denken, da ist was mit der Leitplanke oder da ist ein Steinbock im Gebüsch (gibt’s in der Schwyz ja häufiger als bei uns) oder der Typ hat einfach ’ne Panne. Aber nein, genau im nächsten Augenblick, nachdem die Synapsen diese Gedanken wälzen, schießt das blöde Ding auf einmal zurück: Blitzzzzzzzzzz. Das ist der Hammer, oder? Voll auf den Arm genommen, Zunge raus und bäääääääääääääh.

Ich bin gespannt, was da an Rechnung kommt. Schließlich ist ein Bekannter mal auch nächtens auf der Schwyzer Bahn mit seinem schicken 5er BMW bei Basel richtig in die Bredouille geraten, als seine Herzallerliebste mit Tempo 160 in eine 120er Zone rauschte. Der war gleich mit mehreren hundert Euro dran. Wie wenig spaßig das alles ist, beweis die Tatsache, dass Bußgelder in der Schweiz seit Anfang 2007 auch in Haftstrafen umgewandelt können. Wer nicht zahlt, muss bei Geldbußen pro 100 Franken – umgerechnet 60 Euro – mit einem Tag Gefängnis rechen. In der Schweiz werden bereits bei einer Tempo-Überschreitung um bis zu 20 Stundenkilometer mindestens 100 Euro fällig. Laut ADAC droht die Festnahme bei der nächsten Einreise in die Schweiz. Na dann: Hopp Schwyz und merke: wer nicht kicken kann, der kassiert lieber ab und drängt seine Autofreunde ab auf ausländische Autobahnen zum Gas geben.

Kommentare

Kommentieren Sie “Sch…. Schweizer Blitze”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom