Top

Jaguar: Der Glanz vergeht…

31. März 2008 | AutomaTick

Foto: Pixelio Foto: Pixelio Kik kauft Versace, Deichmann kauft Prada. Alles reine Spekulation. Aber in der Automobilbranche ist es jetzt soweit: Der indische LowCost-Hersteller Tata hat sich den automobilen Nobelkonzern Jaguar einverleibt. Für etwa 2,3 Milliarden Euro hat der Konzern aus dem Schwellenland die Marken Jaguar und Land Rover von Ford abgekauft.

Ob das dem Premiumstatus von Jaguar förderlich ist, sei mal dahingestellt. Schon zu Ford-Zeiten wurden die Fahrer des Modells X-Type oft als verkleidete Mondeo-Piloten enttarnt. Wie mag sich jetzt der prestigeverwöhnte MidAge-Manager am Jaguar-Volant fühlen, wenn die Blicke vom Straßenrand nicht mehr Neid und Anerkennung suggerieren, sondern auf ironisches Grinsen hindeuten?

Ein Massenhersteller aus Indien passt halt so garnicht zu englischer Clubatmosphäre.

Kommentare

Kommentieren Sie “Jaguar: Der Glanz vergeht…”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom