Top

Klauen statt selber bauen

23. Januar 2008 | robins

Wenn die Meldung stimmt, ist es betrüblich. Plagiate im Automobilsektor sind eine unschöne Sache. So etwas, wie ein Armani-Anzug nur nicht echt, fragt man sich da? Na, ja, was beim Anzug das Garn, ist bemi Auto die Technik. Und die muss sich erst noch beweisen. Immerhinwill laut Fachpresse der Autoimporteur „China Automobile Deutschland“ ab 2/08 mit dem Verkauf seiner umstrittenen Modelle UFO und CEO beginnen.

Die Anleihen des Asiaten beim Toyota RAV4 sowie BMW X5 sind deutlich erkennbar. eine Sprecherin sagte in der Presse, man habe für die Modelle CEO und UFO die notwendigen Zulassungen für den Verkauf in der EU erhalten.

Allerdings lautet die Frage: muss man sich tatsächlich Sorgen machen? Siehe nur das Beispiel des Brillance, der mit großem Tamtam angekündigt, so überzeugend durch den ADAC-Crashtest fiel, dass es dem deutschen Großserienhersteller eine wahre Freude in den Vorstandsetagen gewesen sein muss. Was lernen wir daraus? Es ist, wie immer: Aussehen allein gewinnt keine Preise. Freunde aber schon. Und die dürfte es bei Einstiegspreisen ab 15.900 Euro (UFO) und 25.900 Euro (CEO) neue Arguemente finden. Man kann getrost warten, bis die ersten Testergebnisse auftauchen. Womöglich mit Crash-Test-Dummies…..

Kommentare

Kommentieren Sie “Klauen statt selber bauen”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom