Top

Winning Audi

21. August 2007 | robins

Chefkutsche - Elefanten unter sich und ein Audi A8 Security Chefkutsche - Elefanten unter sich und ein Audi A8 Security Chefs stehen auf Audi, so scheints. Nach Erforschung der Auto-Sympathie deutscher Führungskräfte durch das Mittelstandsmagazin „Impulse“ steht auch in diesem Jahr Audi als Gewinner da. In der Luxusklasse setzte sich nach 2003 und 2005 zum dritten Mal der Audi A8 durch.

Streng, gar böse: Der Blick des Audi A8 Streng, gar böse: Der Blick des Audi A8 Auch in der Oberklasse siegte mit dem Audi A6 ein Modell der Ingolstädter Autoschmiede. Nur bei den Sportlern und dem SUV stiehlt dem renommierten schwäbischen Sportwagenhersteller Porsche keiner die Show: sowohl 911er als auch Cayenne sind in diesen Ligen das Maß aller Dinge.

Lieber Herausforderer: Lexus LS 600 Lieber Herausforderer: Lexus LS 600 Freundliche Oberklassenhummel: Mercedes S 500 Freundliche Oberklassenhummel: Mercedes S 500 Noch ein Wort zu der Marke mit den vier miteinander verwobenen Ringen. Dieses Emblem tauchte übrigens erstmals nach der Markenfusion aus Horch, DKW, Wanderer, NSU und Audi zur Auto Union AG 1932 auf. Wie heißt es so schön: „Die können vor Kraft kaum laufen.“ Diesen Eindruck muss man gewinnen, beobachtet man Design, Fahrertypus und Straßenverhalten von Kutsche und Kutscher. Genau so kommen nämlich die Audis derzeit daher. Kräftig, bullig, das Gesicht nicht ohne Aggressivität. Ist es das, was wir hierzulande so mögen? Ist das typisch deutsches Auto-Design?

Kommentare

Ein Kommentar zu “Winning Audi”

  1. Marco
    22. August 2007 um 12:51 Uhr

    Ich kann die Wahl gut nachvollziehen. Ist schon schön, was die Ingolstädter da auf die Beine bzw. Räder stellen. Die Verabeitung ist top, die Funktionen klar. Hätte ich das Geld, wäre ich auch ein „Herr der Ringe“!

Kommentieren Sie “Winning Audi”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom