Top

Hybriderie: Toyota mit dem Lernvorsprung

25. Juli 2007 | robins

Vier Jahre soll der Vorsprung der Japaner mit Europasitz in Köln Marsdorf betragen. Vier Jahre, das erscheint wie ein Lichtjahr in der Welt der Automobile. Und nun tun’se alle so, als wär das was ganz Neues, niemand hätte zuvor drauf kommen können. Ach herrjeh, jetzt muss erstmal eine Allianz her: BMW und Mercedes tun sich zusammen, um mit süddeutscher Tüchtigkeit und feschem Entwicklergeist den Anschluss auf dem Weltmarkt nicht zu verpassen. Wie sagte der deutsche Forscher aus Darmstadt von Borck von der Akasol, einer Forschungseinrichtung, die bei der diesjährigen IAA einen Elektrostadtflitzer vorstellen wird, so treffend: „Die Industrie hat ganz bewusst auf die Brennstoffzelle (in der Forschung) geschwenkt – um Zeit zu gewinnen. Denn der Verbrennungsmotor ist fertig entwickelt, kostet kein Geld mehr“ Sprich: Was sich verkauft, kann nicht schlecht sein – von wegen Gewissen.

Da kommt der ganze grüne Aufwand schon ein bisschen scheinheilig daher, wenn beispielsweise Mercedes Sanierer Zetsche im Zentralorgan der Stuttgarter Motorpresse „Auto, Motor und Sport“ ankündigt, die IAA 2007 werde „die grünste, die man je erlebt hat“.

Toyota Prius Foto: Toyota Toyota Prius Foto: Toyota Fakt ist: der Hybridmarkt schwillt an, wie der Industrienachrichtendienst VDI festgestellt haben will. Auch, wenn er noch eine Nische darstelle. Fakt ist aber leider auch, der Prius ist irgendwie eine echte Kartoffel, eine Zitrone, ein Designpflaume. Wie konnte man ein zukunftsweisendes Antriebsmodell nur in so ein Sackkleid stecken? Mann, die denken wohl, wer sich schon für ein umweltfreundliches Auto entscheidet, der verzichtet auch gleich gerne ganz auf ne schicke Kiste……

Tesla Roadster Foto: Tesla Tesla Roadster Foto: Tesla Dabei geht es doch auch anders: Der kalifornische Autobauer Tesla liefert ab Herbst eine Sportflunder, die mit einem durch 6381 Lithium-Ionen-Handy-Akkus getriebenen Elektromotor daherkommt und auch danach aussieht, dass man eine echte Lady einsteigen lassen kann.

Kommentare

Kommentieren Sie “Hybriderie: Toyota mit dem Lernvorsprung”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom