Top

Null Promille für Anfänger

13. Juli 2007 | robins

Lange war es im Gespräch, jetzt ist es amtlich: für Fahranfänger und alle unter 21 gilt ein absolutes Schluckverbot. Das ist auch gut so, schließlich gehören Alkohol und Auto nicht zusammen. Und bei uns hat sich das nur in der Vergangenheit so als Kavaliersdelikt und fast schon männliche Mutprobe etabliert. Aber nicht nur die Landstraße B51 bei Diepholz – eine kerzengerade und Landstraße zeugt mit zahlreichen Kreuzen vom tragischen Ausgang einer jugendlichen Ausfahrt in die Diskothek. Auch die alljährlich wiederkehrenden schrecklichen Unfälle unter Alkohol oder Drogen zeigen: hier ist „zero tolerance“ angesagt.

Ab dem 1. August 2007 dürfen sich die Jugendlichen also nur noch mit 0,0 Promille hinter das Steuer setzen, ansonsten setzt es Bußgelder bis zu 1000 Euro sowie zwei Punkte in Flensburg. Die Probezeit verlängert sich dadurch natürlich auch (hier sogar um vier Jahre), der Besuch eines Aufbauseminars gehört ebenfalls dazu. Da sollte man sich zwei Mal überlegen, ob man unbedingt trinken muss.

Aber: der Führerschein mit 17 hingegen hat sich bereits gelohnt: die Unfallstatistik weist aus, dass die unter Begleitung fahrenden Jugendlichen 30 Prozent weniger Unfälle bauen, als die unbewachten, ein Jahr älteren Fahranfänger.

via Das AutoWeblog

Kommentare

Kommentieren Sie “Null Promille für Anfänger”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom