Top

Volvo V70 – echt Lehrerkutsche

14. Juni 2007 | robins

Wow, was sind die cool. Nee, wat haben die Platz. Ui, was ist der eckig. Aber leider auch: pfui, wie ist der langweilig. Die Rede ist vom Schrecken der Lehrerparkplätze: dem Volvo V70. Das ist die echte Spießergesellschaft auf den gymnasialen Parkplätzen. Uniformität kannte man auch in den 70er und 80ern im Lehrerkollegium. Aber mit einem V70 war man doch ne Ecke cooler als mit einem Audi, VW oder gar Mercedes. Nebenbei, als mein Vater uns ans Gymnasium fuhr – schön, der alte Strich Zwo/ Marke Stadtoberbaumeister – da musste er mich ein Stückchen früher rauslassen. Weil unser zitronengelber Wagen für mich nicht cool genug war. Mit einem V70 wäre das nicht passiert – damals.

Foto: Volvo Foto: Volvo Heute sieht das anders aus. Die Marke Volvo baut aus. Aber, um ehrlich zu sein, so richtig schick wird das V70er-Gefährt immer noch nicht. Was mich früher schon abgestoßen hat, das Innendesign. Mann, Mann, Mann, da kann ich auch in Nordkorea bei Kim Jong-Il eine Designausbildung belegen. So was graues, langweiliges und schnödes als Interieur ist schon Bestrafung für das Augenlicht.

Foto: Volvo Foto: Volvo Ok, jeder, der schon einmal in Schweden war, weiß, was Temperament bedeuten kann. Und zusätzlich, die Entscheidungswege in schwedischen Unternehmen…….hui, da sind wir ja fast schon angelsächsisch cool in Deutschland. Aber, und da muss man den Hut ziehen, beim Innendesign haben sie nun jemanden rangelassen, der echt Stil hatte. Da muss sich der Passat als Wettbewerber aber nun warm anziehen. Und die Lehrer wird’s freuen. Endlich mal wieder viel Auto für’s Geld und Balsam für’s Image. So viel Gutes, so kurz vor den Ferien. Ach, ich gönn’s Ihnen.

Kommentare

Kommentieren Sie “Volvo V70 – echt Lehrerkutsche”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom