Top

Konjunktur versus Klima

11. Juni 2007 | robins

Verrückte Welt – eine allgemeine Verunsicherung drückt die Inlandsnachfrage nach neuen Automobilen. Doch beim Export brechen die deutschen Hersteller sämtliche Rekorde. Dabei ist schon erstaunlich, dass die aktuell pulsierende Konjunktur den Automobilabsatz nicht zusätzlich anheizt. Dafür aber eher schon die Klimadiskussion. Viele denken sich, es muss jetzt aber mal ein echtes Umweltmobil her, damit jeder auch seinen Beitrag leistet. Vorgemacht bekommt es der brave Konsument hierzulande in den Gazetten von den Allzweck-Rundum-Modellen, wie George Clooney und dem Adoptions-Wunder-Schauspielerpärchen Brangolina bis hin zum designierten ersten Präsidentschaftskandidaten der Grünen: Al Gore. Der ist bereit, mit Hybrid und Toyota im Gepäck aus den USA eine grüne Hölle zu machen.

Aber zurück nach Deutschland. Die Automanager können so richtig ins jubeln: der deutsche Konjunkturbarometer steigt, die Aussichten stehen auf stabiles Wachstum und die Exporte sind im vergangenen Mai laut Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) so gut wie nie. 366.700 Fahrzeuge lieferten die deutschen Hersteller auf die Exportmärkte, das entspricht einem mächtigen Zuwachs von 7,7 Prozent und bedeutet ein All-Time-High im Mai des PKW-Exports.

Foto: Volkswagen Foto: Volkswagen Doch die Lage ist durchaus nicht unangespannt. VDA-Präsident Wissmann sieht starken Gegenwind sowohl von der Währungsfront als auch von ungelösten Problemen der nationalen Politik. „Die aktuelle Co2-Diskussion und die nach wie vor ungeklärte Neuregelung einer Co2-basierten Kfz-Steuer sehen wir mit Sorge“, so Wissmann. In Zahlen sieht das wie folgt aus: Im Mai wurden lediglich 294.000 PKW im Inland abgesetzt. Das bedeutet ein Minus von elf Prozent.

Neben den ungelösten politischen Fragen, sind die Verbraucher durch angezogene Spritpreise, die Neuausrichtung der Pendlerpauschale und das ohnehin ausgereizte Mobilitätsbudget bei automobilen Neuanschaffungen verunsichert. Allerdings erreichen deutsche Marken auf dem Inlandsmarkt eine starke Position: ihr Marktanteil beträgt laut VDA 71 Prozent. Dabei sind besonders kraftstoffeffiziente Dieselfahrzeuge gefragt. Der Dieselanteil erhöhte sich im Vergleich zum Vormonat um vier Prozent und macht fast die Hälfte (48 Prozent) aller Neuwagen aus.

Kommentare

Kommentieren Sie “Konjunktur versus Klima”
 





Alle mit einem Sternchen * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bottom